Bernhard Mattes ersetzt Matthias Wissmann als VDA-Präsident

Dienstag, 30 Januar, 2018 - 15:00
Bernhard Mattes ersetzt Matthias Wissmann als VDA-Präsident. (Bildquelle: Ford)

Der Vorstand des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) hat einstimmig Bernhard Mattes zum neuen VDA-Präsidenten gewählt. Mattes nimmt seine Tätigkeit am 1. März 2018 auf. Er wird damit Nachfolger von Matthias Wissmann, der seit 1. Juni 2007 VDA-Präsident ist und den VDA mit Ende seines Vertrages verlässt.

Als Vorsitzender des Vorstands der Ford-Werke AG sowie ab November 2004 als Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH war Mattes von 2002 bis 2016 Mitglied des VDA-Vorstandes und von 2002 bis 2004 VDA-Vizepräsident. „Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf die neue, spannende Aufgabe. Unsere Industrie – Hersteller, Zulieferer sowie die Hersteller von Anhängern, Aufbauten und Bussen – steht in einem historischen Umbruch, der geprägt wird von den großen Trends der Elektrifizierung und Digitalisierung, des Autonomen Fahrens und neuer Mobilitätskonzepte, aber auch der Herausforderung weiterer Verbrauchs- und Emissionsreduzierung. Es geht darum, die internationale Wettbewerbsfähigkeit dieser Schlüsselbranche, die von zentraler Bedeutung für den Industriestandort Deutschland ist, zu sichern und auszubauen“, so Mattes nach der Wahl.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im Januar 2019 wurden 265.700 Pkw neu zugelassen. Bildquelle: VDA.

    Im Januar wurden nach Angaben des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) in Deutschland 265.700 Pkw neu zugelassen (-1 Prozent). „Mit diesem Jahresstart sind wir zufrieden. Der Vorjahresmonat war der stärkste Januar seit dem Jahr 1999. Dieses Volumen wurde jetzt nur leicht unterschritten“, so Bernhard Mattes, Präsident des VDA.

  • Michael Schwämmlein folgt auf Hans-Jürgen Drechsler.

    Hans-Jürgen Drechsler, langjähriger Geschäftsführer im Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV e.V., Bonn) und spezialisiert auf den Bereich Technik, wird im Februar 2020 in den Altersruhestand gehen. Die Nachfolge ist bereits geregelt: Im Amt ablösen wird ihn Michael Schwämmlein, der seine Tätigkeit für den Branchenfachverband am 01.09.2019 aufnehmen wird.

  • Martin Burdorf ist neuer Vertriebs- und Marketingleiter Motorradreifen der Continental Reifen Deutschland GmbH - er folgt auf Spyridon „Spyro“ Spyridonu.

    Martin Burdorf ist neuer Vertriebs- und Marketingleiter Motorradreifen der Continental Reifen Deutschland GmbH. Burdorf folgt auf Spyridon „Spyro“ Spyridonu, der nach vier Jahren als Vertriebschef zu den Zweiradkollegen Fahrrad, Pedelec und E-Bike wechselt.

  • Matthias Mezger-Boehringer hat die Geschäftsführung des Werkstatt-Experten Euromaster Deutschland und Österreich übernommen.

    Matthias Mezger-Boehringer hat die Geschäftsführung des Werkstatt-Experten Euromaster Deutschland und Österreich übernommen. Damit folgt er auf Andreas Berents, der das Unternehmen verlassen hat.