Bewerbungsphase für BRV-Ausbildungs-Awards 2019 gestartet

Freitag, 2 November, 2018 - 12:45
Die Sieger im diesjährigen und ersten Wettbewerb um die BRV-Ausbildungs-Awards.

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk hat den Wettbewerb um die in diesem Jahr erstmals vergebenen BRV-Ausbildungs-Awards für 2019 erneut ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 28.02.2019. Azubis und Ausbildungsbetriebe in der Reifenservicebranche können sich um einen der Preise in den beiden Wettbewerbskategorien bewerben. 

Mit dem Ausbildungs-Award werden drei Azubis ausgezeichnet, die im Jahr 2018 eine technische oder kaufmännische Ausbildung in einem BRV-Mitgliedsbetrieb erfolgreich abgeschlossen haben. Der Ausbildungsbetriebs-Award wird an drei BRV-Mitgliedsunternehmen verliehen, die im Jahr 2018 im Reifenfachhandel und -handwerk ausgebildet und die Azubis bis zur Abschlussprüfung begleitet haben. Ausgezeichnet werden hier die Personen/Ausbilder, die sich in herausragender Weise aktiv für die Ausbildung von jungen Menschen in der Reifenbranche engagieren.

Zu den wettbewerbsrelevanten Ausbildungsberufen zählen alle im Reifenfachhandel und -handwerk vermittelten Ausbildungsberufe, also sowohl handwerklich-technische als auch kaufmännische Berufsbilder. Die Mitgliedschaft des Arbeitgebers im BRV ist Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb. Die Preisverleihung wird auf der BRV-Mitgliederversammlung 2019 stattfinden. Den Siegern winken außer dem Titel Geld- und Sachpreise. Gesponsert wird der BRV-Ausbildungspreis wieder von den Branchenpartnern Continental und Platin Wheels. Mehr Infos zum Wettbewerb sowie die kompletten Bewerbungsunterlagen stehen online auf der Website der BRV-Ausbildungskampagne bereit: https://deine-zukunft-ist-rund.de/brv-awards/

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die NUFAM findet alle zwei Jahre statt.

    In ihrer sechsten Auflage wird die Nutzfahrzeugmesse NUFAM durch eine Doppelschirmherrschaft unterstützt. Winfried Hermann, Verkehrsminister von Baden-Württemberg, ist wie bei vergangenen Ausgaben Schirmherr der NUFAM. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wird 2019 erstmals die Schirmherrschaft für die Messe übernehmen, gemeinsam mit dem Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg.

  • Die Guide Michelin Ausgabe 2019 kommt auch erst 2019 auf den Markt.

    Der Guide Michelin Deutschland 2019 und der Guide Michelin Schweiz 2019 kommen diesmal nicht gegen Ende des Jahres, sondern erst Anfang des kommenden Jahres auf den Markt. Die neue Deutschland-Ausgabe des Gastronomieführers soll Ende Februar vorgestellt werden. Der Guide Michelin Schweiz 2019 erscheint voraussichtlich ebenfalls im Februar.

  • Der „Miss Tuning Kalender 2019“ zeigt die amtierende Miss Tuning in Szene-Cars vor schwedischer Landschaftskulisse.

    In Kürze wird der „Miss Tuning Kalender 2019“ veröffentlicht. Die Motive für die 17. Auflage des limitierten Kalenders entstanden in Schweden, wo nicht nur die Landschaft sondern auch die Tuning-Szene einiges zu bieten hat.

  • Laura Fietzek posierte für den Miss Tuning Kalender 2019, der auf der Webseite der Tuning World Bodensee erhältlich ist.

    Der Miss Tuning Kalender 2019 kann ab sofort bestellt werden. Die bereits 17. Auflage des Sammlerstücks der Tuning World Bodensee ist auf 1.500 Exemplare limitiert. Für die Kalendermotive posierte Laura Fietzek vor 13 Showcars. Playboy-Fotograf Andreas Reiter setzte das Model in der schwedischen Region Dalarna in Szene.