BF Goodrich liefert Neuentwicklung für Rallye Dakar 2018

Mittwoch, 11 Oktober, 2017 - 12:45
Speziell für die Rallye Dakar konzipiert: Der BFGoodrich All-Terrain T/A KDR2+.

BFGoodrich liefert für Rallye Dakar 2018 einen komplett neu entwickelten Reifen: Mit dem speziell für das Rallye-Event konzipierten All-Terrain T/A KDR2+ will der offizielle Reifenpartner des Wüstenmarathons an die Performance seiner Pneus bei der Dakar 2017 anknüpfen.

Bei der Entwicklung des BFGoodrich All-Terrain T/A KDR2+ standen laut den Entwicklern bei Michelin gesteigerte Traktion auf schlammigem Untergrund und präziseres Einlenkverhalten im Vordergrund. Matt Hanlon, leitender Ingenieur beim Projekt BFGoodrich All-Terrain T/A KDR2+, erläutert: „Ein guter Reifen ermöglicht es den Fahrern, ihre ganzen Fähigkeiten zu zeigen. Hierfür muss der Reifen Lenkbefehle spontan umsetzen und die Effizienz des Fahrwerks verstärken. Dazu muss der Reifen eine konstant hohe Performance bei jedem Wetter und auf unterschiedlichsten Streckentypen gewähren. Wenn sich der Fahrer auf seinen Reifen verlassen kann, kann er sich voll auf seinen Speed und die Navigation konzentrieren.“

Um die Haftung speziell auf Matsch und weichem Untergrund zu optimieren, weist der BFGoodrich All-Terrain T/A KDR2+ im Vergleich zum Vorgänger ein offeneres Laufflächenprofil insbesondere im Bereich der Schultern auf. Außerdem verstärkten die Entwickler zum Schutz vor Durchstichen die Karkasse. BFGoodrich stattet mit der Neuentwicklung bei der Rallye Dakar 2018 erstmals sowohl Allradfahrzeuge als auch Fahrzeuge mit nur zwei angetriebenen Rädern aus. Der Reifendurchmesser wuchs um zwei Millimeter. Für jede Antriebsart stellt BFGoodrich den All-Terrain T/A KDR2+ in unterschiedlichen Versionen zur Verfügung: 37/12.5-17 für 4x2-Fahrzeuge und 245/80-16 für 4x4-Fahrzeuge. Für beide Reifentypen können die BFGoodrich Partnerteams zwischen einer weichen und einer mittleren Gummimischung wählen. Dies soll ihnen ermöglichen, je nach Streckenverhältnissen und Wetter eine individuelle Strategie zu verfolgen.

BFGoodrich arbeitete bei der Entwicklung des All-Terrain T/A KDR2+ vom Entwurfsstadium bis zu den Testfahrten eng mit den Dakar-Spitzenteams X-Raid, Toyota Overdrive, Toyota Gazoo Racing und Peugeot Sport zusammen. Die Praxistests fanden in Marokko, den Vereinigten Staaten, China, Russland, Ungarn und Südamerika unter ähnlichen Geländebedingungen statt, wie sie die Teilnehmer auch bei der Rallye Dakar erwarten. Die Rallye Dakar 2018 startet am 6. Januar im peruanischen Lima und endet 14 Tage später in Córdoba (Argentinien).

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Filipe Leite und sein Copilot José Carlos Silva siegten.

    Am ersten Maiwochenende wurde das portugiesische Städtchen Santo Tirso zum Schauplatz des ersten Rennens der von „Art of Speed“ ins Leben gerufenen „CHALLENGE 1000cc“. Auf die Probe gestellt wurden die „KENDA Komet Plus“-Reifen in der Dimension 155/55R14 69 V, die der Hersteller exklusiv für alle Fahrzeuge bereitstellt.

  • „Das O-Team“ rund um Chris und Ingo setzt, wie auch das Team „Dynamo Keilriemen“, auf den GEOLANDAR A/T G015 von Yokohama.

    Vom 16.06. bis zum 01.07. fahren die Teilnehmer der Baltic Sea Circle 2018 einmal rund um die Baltische See. Die Straßen der insgesamt 7.500 Kilometer langen Strecke sind stellenweise echte „Buckelpisten“. Daher haben sich die Teilnehmer „Das O-Team“ und „Dynamo Keilriemen“ für den GEOLANDAR A/T G015 von Yokohama entschieden, den der japanische Reifenhersteller für die Charity-Rallye kostenlos zur Verfügung stellt.

  • Der speziell für den Einsatz im schweren Gelände optimierte Kumho Road Venture MT51 ist in Größen von 15 bis 18 Zoll erhältlich.

    Ende Juni fand erneut die Baltic Sea Circle Rallye 2018 statt. Startberechtigt waren Fahrzeuge mit einem Mindestalter von 20 Jahren. Die Route führte über tausende Kilometer rund um die Ostsee durch die Länder Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen und Polen. Kumho Tyre unterstützte in diesem Jahr das österreichische “Gelaendewagen.at” Team.

  • Tickets zur Essen Motor Show sind erhältlich.

    Vom 1. bis 9. Dezember öffnet die Essen Motor Show 2018. Ab sofort startet der Ticketverkauf. Für eine entspannte Anreise empfiehlt die Messe Essen allen Besuchern den vergünstigten Vorverkauf zu nutzen – vor allem, wenn ein Besuch am Wochenende geplant ist.