Bilstein blickt auf automechanika 2018

Mittwoch, 4 Juli, 2018 - 09:45
Der Messestand von Bilstein auf der automechanika.

Luftfahrwerke sind laut Bilstein in der Erstausrüstung seit längerem im Aufwind und damit beflügeln sie auch das Serienersatzgeschäft, welches mit Verzögerung reagiert. Mittlerweile ziehen Aufträge aus diesem Bereich spürbar an, weshalb der Fahrwerkshersteller den diesjährigen Auftritt auf der automechanika in Frankfurt am Main diesem Thema widmet.

Vom 11. bis 15. September wird es am Stand mit der Nr. B40 in Halle 6.0 vor allem um die B4 Luftfedermodule gehen. Diese basieren auf Technologie aus der Erstausrüstungserfahrung von Bilstein. Im Gegensatz zu so genannten Remanufactured-Teilen bestehen sie ausschließlich aus Neuteilen. Wie ein Luftfedermodul aufgebaut ist und welche Variantenvielfalt es gibt, zeigt das Unternehmen auf der automechanika mit mehreren Exponaten für unterschiedlichste Fahrzeuganwendungen. Neben den B4 Luftfedermodulen gibt es mit den Bilstein B3 Luftfedern auch eine Serienersatz-Lösungen für Fahrzeuge, bei denen Luftfeder und Dämpfer getrennt installiert sind. Auf dem Messestand wird es außerdem einen eigenen Bereich geben, der sich exklusiv dem Thema Service widmet. Zeitgleich mit der automechanika startet der Fahrwerkhersteller zudem mit einer Werkstatt-Roadshow zum Thema Luftfahrwerk.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Dieses Jahr wurde der KREATIVPREIS während der The Tire Cologne vergeben.

    Borbet nahm in diesem Jahr zum ersten Mal am KREATIVPREIS Industrie mit dem AERO-INSERT KONZEPT teil. Dieses Konzept beschreibt Unternehmensangaben zufolge Räder mit wegweisender Aerodynamik und individuellem Esprit. Die Jury zeigte sich davon überzeugt und ehrte Borbet mit dem KREATIVPREIS 2018.

  • Für Fahrzeuge wie den Golf VII beziehungsweise Fahrwerke bietet Bilstein Serienersatz-Stoßdämpfer und ein passendes Gewindefahrwerk an.

    Der modulare Querbaukasten ist die Basis für eine Vielzahl von Modellen aus dem VW-Konzern. Das Spektrum reicht dabei vom Golf VII bis hin zum Skoda Superb. Immer mehr Fahrzeuge werden dabei von den Kunden mit der elektronischen Dämpfkraftverstellung geordert. Für die entsprechenden Fahrwerke bietet Bilstein ab sofort Serienersatz-Stoßdämpfer und ein passendes Gewindefahrwerk an.

  • Auf der Automechanika wird TMD Friction mit seinen Marken vertreten sein.

    Mit dem Slogan „This is our world” präsentiert sich TMD Friction in diesem Jahr auf der Automechanika. Damit will der Bremsbelagspezialist zum einen seine globale Präsenz auf dem Ersatzteilmarkt unterstreichen und zum anderen auch seine eigene Markenwelt vorstellen.

  • Bei der feierlichen Preisverleihung nahm Michael Welsch (2.v.l.), Key Account Manager für Speciality Products, Vintage and Prestige Original Equipement Tires bei Michelin, den Preis Ende entgegen.

    Beim „Motor Klassik Award 2018“ des Magazins „Motor Klassik“ wird Michelin als beste Marke in der Kategorie Reifen aufgeführt. 17.638 Leser nahmen an der jährlichen Befragung des Fachmagazins der Motor Presse Stuttgart teil. Auf die Frage, welche Markenprodukte ganz besonders überzeugen, nannten 64,2 Prozent der Leser die Marke Michelin.