Bilstein Tipps gegen Einbaufehler bei Fahrwerkkomponenten

Freitag, 26 Januar, 2018 - 10:00
Bilstein gibt Tipps, um Einbaufehler bei Fahrwerkkomponenten zu vermeiden. Copyright BILSTEIN 2018.

Bilstein hat zehn Tipps zusammengetragen, um Einbaufehler bei Fahrwerkkomponenten zu vermeiden. So rät Bilstein zum Beispiel davon abzusehen, den Stoßdämpfer fest anzuziehen, wenn das Fahrzeug noch auf der Hebebühne steht und die Räder frei hängen. Federbeine und Dämpfer, die in Gummiaufhängungen gelagert sind, dürfen erst angezogen werden, wenn das Fahrzeug wieder auf dem Boden steht (K0-Lage).

Beim Aus- und Einbau der Stoßdämpfer oder Fahrwerkteile mit einem Schlagschrauber (auch Zange an der Kolbenstange / Dämpferrohr) können die Stoßdämpfer beschädigt werden sowie später Geräusche entstehen, so Bilstein. Daher sollte das vorgeschriebene und geeignete Werkzeug genutzt werden und niemals Werkzeug, wie zum Beispiel eine Zange, an der Kolbenstangenoberfläche angesetzt werden.

Des Weiteren weist Bilstein darauf hin, dass häufig beim Einbau von Fahrwerkkomponenten mit zu viel oder zu wenig Anzugsdrehmoment gearbeitet wird. Deswegen sollten Fahrwerkkomponenten immer mit Spezialwerkzeugen und dem richtigen Anzugsdrehmoment angezogen werden. Außerdem stellen die Fachleute von Bilstein fest, dass vielfach bei neu eingebauter Luftfeder das Fahrzeug direkt komplett von der Hebevorrichtung auf den Boden gelassen wird. Somit steht es mit druckloser Luftfeder auf dem Boden. Dadurch wird die Luftfeder beschädigt und fällt innerhalb kürzester Zeit aus. Es wird empfohlen, sich nach den Herstellervorgaben zu richten und ein Diagnosegerät zu nutzen, um die Luftfeder zu entleeren, zu befüllen und den Fehlerspeicher auszulesen.

Lesen Sie alle zehn Tipps in der März-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Für Fahrzeuge wie den Golf VII beziehungsweise Fahrwerke bietet Bilstein Serienersatz-Stoßdämpfer und ein passendes Gewindefahrwerk an.

    Der modulare Querbaukasten ist die Basis für eine Vielzahl von Modellen aus dem VW-Konzern. Das Spektrum reicht dabei vom Golf VII bis hin zum Skoda Superb. Immer mehr Fahrzeuge werden dabei von den Kunden mit der elektronischen Dämpfkraftverstellung geordert. Für die entsprechenden Fahrwerke bietet Bilstein ab sofort Serienersatz-Stoßdämpfer und ein passendes Gewindefahrwerk an.

  • Auszugsweise aus der EU-VO 2018/683 die Tabelle mit den absoluten Euro-Beträgen (S.36).

    Wie der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) mitteilt, hat das kontinuierliche Bestreben des europäischen Runderneuerungsverbandes BIPAVER und seinen Mitgliedsverbänden bei der Europäischen Kommission eine Maßnahme gegen „die untragbare Entwicklung beim Import von chinesischen Lkw-Billigreifen“ zu erwirken, einen ersten Erfolg erzielt.

  • Das Rallycross-Auto vom Team Marklund Motorsport wird in Bilstein-Farben bei den Rennen dabei sein.

    Harte Rad-an-Rad-Duelle, Drifts und 600-PS-Boliden – das ist Rallycross. Bilstein unterstützt ab dieser Saison das Rallycross-Team Marklund Motorsport. Beim Rallycross fahren bis zu sechs Autos in kurzen Rennen gegeneinander. Die Rundkurse verfügen sowohl über einen Asphalt- als auch einen Schotteranteil und sind meist nur etwas länger als einen Kilometer.

  • Das SLT 4015 ist seit März 2018 über die Speedline Truck Aftermarket-Partner erhältlich.

    Speedline Truck, die Lkw-Rad-Marke der Ronal Group, erweitert ihr Sortiment an Leichtmetallrädern für Nutzfahrzeuge, Anhänger und Reisebusse. Ab sofort ist das neue SLT 4015 für Zugmaschinen und Anhänger im Handel verfügbar.