BKT debütiert auf Automechanika

Dienstag, 11 September, 2018 - 13:30
Das BKT Team empfängt die Besucher der Messe am Stand C11 in Halle 12.1.

BKT stellt derzeit auf der Automechanika aus und sorgt am Messestand in Halle 12.1, Stand C11, mit einem Riesenkipper und Traktor aus Plexiglas für Aufmerksamkeit. Der Kipper wiegt 6,5 Tonnen und ist mit einer tragenden Struktur gebaut, die aus 68 verbindungsrohen und 530 gedrehten Distanzstücken besteht, welche 127 mittels Lasertechnologie zugeschnittene Plexiglasscheiben (4t) befestigen.

Bereift ist das Modell mit sechs Earthmax SR 45 M in der Größe 24.00 R 35. Der Reifen wurde speziell für starre Muldenkipper konzipiert. Die Reifen warten mit einer All Steel-Karkasse, einer Lauffläche mit Profiltiefe der Klasse E-4, sowie besonders schnitt- und hitzefesten Gummimischungen auf. Der Traktor aus Plexiglas wiegt dagegen 1.500 Kilogramm und ist mit dem AGRIMAX V-FLECTO in den zwei Größen VF 710/60 R 42 NRO und VF 600/60 R 30 NRO bereift.

Die Messe REIFEN findet zum ersten Mal als co-located Show zur Automechanika Frankfurt in der Halle 12 statt. „Automechanika in Frankfurt bedeutet wieder einmal eine unermessliche Herausforderung für uns”, so Lucia Salmaso, Geschäftsführerin von BKT Europe. „Wir sind uns völlig darüber im Klaren, dass dies eine große und prestigereiche Plattform mit einer starken Anziehungskraft auf ein internationales Publikum ist. Wir hoffen sehr, dass diese neue Konstellation innerhalb solch eines maßgeblichen Rahmens uns die Gelegenheit bieten wird, mit einer neuen Art von Publikum in Kontakt und ins Gespräch zu kommen, im Hinblick auf eine Ausdehnung der Geschäftsbeziehungen und um neue Gelegenheiten sowie Raum zum Wachstum zu finden. Wie immer und überall, bringen wir unseren Stil in Sachen Messeauftritte auch in Frankfurt ein und sind zuversichtlich, wie üblich ein Zeichen zu hinterlassen.”

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die im Automechanika Kalender 2019 abgebildeten Fahrzeuge setzten sich aus verschiedenen Autoteilen zusammen.

    Der neue Kalender der Automechanika greift Zukunftsvisionen der Branche auf und inszeniert sie dieses Mal in Form von Fahrzeuge. Dabei entstehen futuristische Motive, die sich vollständig aus Autoteilen von Automechanika-Ausstellern zusammensetzen.

  • Auf der THE TIRE COLOGNE suchte AutoRäderReifen-Gummibereifung die Nähe zum Leser.

    Lieber Leserinnen und Leser,

    seit unglaublichen 95 Jahren existiert das Fachmagazin AutoRäderReifen-Gummibereifung. In dieser Zeit haben sich sowohl der Reifen- als auch der Zeitschriftenmarkt grundlegend geändert. Auch wir als Branchenmedium entwickeln uns weiter. Einige Neuerungen haben wir für das Jahr 2019 vorbereitet. In der ersten Hälfte des neuen Jahres werden wir Sie hierüber informieren.

  • Bei der Scheckübergabe vor dem Aegidius-Haus in Hannover: Gerd Wächter, Geschäftsführer der TOP SERVICE TEAM KG, und Dr. med. Marion Hilmer, Geschäftsführerin des Aegidius-Hauses AUF DER BULT. Foto: TOP SERVICE TEAM KG

    Die TOP SERVICE TEAM KG verzichtet auf Weihnachtspräsente für seine Kunden und Lieferanten und unterstützt stattdessen das Aegidius-Haus in Hannover. Aufgestockt wurde die Finanzspritze noch durch das Preisgeld, dass die Kooperation freier Reifenfachhändler Ende Mai für den Kreativpreis Handel in der Kategorie „Best Green Concept“ auf der internationalen Reifenmesse „The Tire Cologne“ gewann.

  • (V.l.n.r.) Patrick Lämmli, Vice President Sales Ronal Group, Daniel Nützi, Gemeinderatspräsident Härkingen, Martin Wyss, Geschäftsführer Ron AG, Philipp Schneiter, Gesamtprojektleiter Ronal Group und Marcel Hügi, Generalplaner Dual & De Angelis beim offiziellen Spatenstich in Härkingen. Quelle: Michael Baumann Fink

    Die Ronal Group errichtet am Standort ihres Hauptsitzes in Härkingen, Schweiz, eine neue Halle für den Werkzeugbau. Der Spatenstich für dieses Projekt fand am 14. Januar statt, die Bauarbeiten selbst sollen im Februar 2019 beginnen.