BKT und Monster Jam mit Südafrika-Premiere zufrieden

Donnerstag, 11 Juli, 2019 - 09:15
Der Monster Jam Tire von BKT ist bei den Events enormen Belastungen ausgesetzt. Bildquelle: BKT.

Die Veranstalter der Motorsportshow Monster Jam und Reifenlieferant BKT ziehen ein positives Fazit des Debüts in Südafrika: Alle drei Veranstaltungen in Durban, Kapstadt und Johannesburg waren ausverkauft. Insgesamt kamen rund 135.000 Zuschauer in die Stadien, um sich das Spektakel anzusehen.

Als exklusiver Reifenlieferant rüstet BKT die bis zu 4.500 Kilogramm schweren und 1.500 PS-starken Monstertrucks mit seinen eigens entwickelten Monster Jam Tires aus, die mit einem Durchmesser von 1,60 Meter aufwarten können. Der indische Reifenehrsteller ist bereits seit 2013 Partner der Monster-Jam-Serie. Feld Motor Sports, der Veranstalter der Shows, hat sich nach eigenen Angaben das Ziel gesetzt, jedes Jahr vier neue Länder in die Tour aufzunehmen: Als nächstes geht die Reise von BKT und den Monstertrucks wohl nach Japan und China, ehe für 2020 eine Wiederholung des Events in Südafrika angedacht ist.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Gemeinsam mit Sponsor BKT kommt die Monster-Jam-Tour im September nach Belgien. Bildquelle Field Motor Sports.

    Am 7. und 8. September kommen die dröhnenden Motoren der Monster-Jam-Tour wieder nach Europa. Im belgischen Antwerpen können die Fans dann waghalsige Sprünge, Saltos und Wettrennen erleben. Als offizieller Reifenlieferant ist natürlich auch BKT bei dem Spektakel mit dabei.

  • Mit dem Besucheraufkommen am Aeolus-Stand waren die Verantwortlichen sehr zufrieden. Bildquelle: Aeolus.

    Reifenhersteller Aeolus zieht eine positive Bilanz des Truck Grand Prix 2019. Begünstigt durch die Einführung der 100-Prozent-Garantie auf Aeolus-Reifen der NEO-Serie, habe der Aeolus-Stand vom ersten Tag an regen Zulauf von Reifenfachhandel und Endverbrauchern erfahren.

  • Die Reifenmarke Falken zeigte auf der Nutzfahrzeugmesse NUFAM unter anderem das Dual-Road Antriebsachsenprofil BI856.

    Die Reifenmarke Falken zeigte auf der Nutzfahrzeugmesse NUFAM unter anderem das Dual-Road Antriebsachsenprofil BI856. Dieses wird ab Frühjahr 2020 in 15 Dimensionen angeboten. Falken spricht von einem Antriebsachsenprofildesign für den Regional- und Fernverkehr, das eine ausgewogene Balance zwischen Wirtschaftlichkeit und Sicherheit sichert.

  • Conti zeigt auf der IAA in Frankfurt auch die PressureProof-Technologie.

    Continental stellt auf der diesjährigen IAA das Technologiesystem Conti C.A.R.E. vor. C.A.R.E. steht für „Connected. Autonomous. Reliable. Electrified.“, laut Unternehmensangaben ein fein justiertes Zusammenspiel von Rad- und Reifentechnologie sowie die Steuerbarkeit ihrer erwünschten Leistungseigenschaften.