BKT Portmax PT 93 feiert Europapremiere auf Intermat

Dienstag, 6 März, 2018 - 13:30
Erstmal ins Europa ist der BKT Portmax PT 93 zu sehen.

BKT reist mit Earthmax Reifen für den OTR-Bereich sowie einer Auswahl an Reifen für Industriemaschinen zur Intermat nach Paris. Vom 23. bis 28. April ist zum Beispiel erstmals in Europa der Portmax PT 93 zu sehen.

Der Portmax PT 93 wurde speziell für Terminalzugmaschinen entwickelt eignet sich für intermodale Transporteinsätze. Stabilität, Fahrkomfort und Beständigkeit sollen ihn auszeichnen. Ausgestellt wird der Reifen in der Größe 280/75 22.5. Die spezielle Lauffläche aus einer antistatischen Gummimischung soll Widerstand auch unter anspruchsvollsten Betriebsbedingungen gewährleisten. Zur gleichen Reifenfamilie gehört auch Portmax PM 90, ein radialer All Steel-Reifen, der sich besonders für Reachstacker beim Containerumschlag im Hafen eignet. Er wird in Größe 18.00 R 25 gezeigt. Widerstandsfähigkeit und Beständigkeit sollen die Hauptmerkmale dieses Reifens sein.

Speziell für Gabelstapler wurde der Liftmax LM 81konzipiert. Er ist in der Größe 7.00 R 12 zu sehen. Nach Angaben des Herstellers bietet er Komfort und Beständigkeit. Dazu gesellt sich Airomax AM 27 in der Größe 445/95 R 25, der Reifen für Hochgeschwindigkeitskräne auf und abseits der Straße.

Für OTR-Anwendungen geeignet sind drei ausgewählte Reifen der Earthmax-Serie, die dieses Jahr ihr 10. Jubiläum seit Markteinführung feiert. Ihr gemeinsames Merkmal ist nach Unternehmensangaben die resistente All Steel-Struktur. Earthmax SR 53, ein Reifen für Lader und Planierer, die auf felsigem Gelände zum Einsatz kommen, ist in der Größe 26.5 R 25 zu sehen neben Earthmax SR 31, einen speziell für starre Muldenkipper und Radlader entwickelter Reifen, der auf Intermat in der Größe 26.5 R 25 zur Schau gestellt wird. Schließlich wird der Earthmax SR 50 in der Größe 26.5 R 25 ausgestellt. Dieser Reifen zeichnet sich durch sein tiefes und aggressives Laufflächenprofil der Klasse L5 aus und wurde speziell für Lade- und Planierarbeiten mit Ladern entwickelt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Projektfahrzeug DOTZ DD2.JZ feiert auf der Essen Motor Show Weltpremiere.

    ALCAR stellt noch bis zum 9. Dezember auf der Essen Motor Show seine Räderneuheiten 2019 vor. Die Misano geht als einteiliges Tuningrad in Serie. Die Produktdesigner haben das aus fünf sehr offenen Doppelspeichen bestehende Rad so konkav wie möglich gestaltet. Kein Rad im aktuellen Tuningmarkt ist derzeit tiefer geschüsselt, sagt der Hersteller.

  • Der Audi RS 5 wird am Messestand von Cor.Speed Sports Wheels Europe und Barracuda Racing Wheels zu sehen sein.

    In wenigen Tagen öffnet die Essen Motor Show. Auch die Felgen-Spezialisten von Cor.Speed Sports Wheels Europe und Barracuda Racing Wheels sind vom 30.11.18 bis 09.12.18 mit dabei. An Stand D23 in Halle 7 wird unter anderem ein Audi RS 5 im Rampenlicht stehen, ausgerüstet mit einem Radsatz aus dem Hause Cor.Speed.

  • Das BBS FI-R in „Bronze“ wird erstmals in Deutschland auf der Essen Motor Show gezeigt.

    Mit zahlreichen Neuheiten im Gepäck reist BBS zur Essen Motor Show 2018. Auf dem Messestand in Halle 7, Stand 7E13, sind unter anderem neue Farben und Finishes der BBS-Räder LM und FI-R zu sehen. Darüber hinaus wird den BBS-Fans eine neue „Nürburgring Edition“ präsentiert.

  • Die Ronal R50 ist als Jubiläumsrad in „Racing gold-hornkopiert“ erhältlich.

    Die Ronal Group feiert 2019 ihr 50. Jubiläum. Zu diesem Anlass hat der Räderhersteller die Ronal R50 AERO in „Racing gold-hornkopiert“ herausgebracht, die bereits auf der Essen Motor Show zu sehen war. Die Jubiläumsversion der Ronal R50 wird es in den Größen 7.5x16 und 8.0x18 Zoll geben.