BKT will Marktanteile im Off-Highway-Reifensegment erhöhen

Mittwoch, 27 Februar, 2019 - 11:15
Der BTK AGRIMAX FORCE in der Größe IF 750/75 R 46 feiert Weltpremiere auf der SIMA. Bildquelle: BKT.

BKT plant, seine Marktanteile im Off-Highway-Reifensegment von sechs auf zehn Prozent auf globaler Ebene bis 2025 zu erhöhen. Eine neue Produktionsstätte in den USA, die unabhängige Erzeugung von Carbon Black und weitere neue Rohmaterialen, sowie die Aufnahme sogenannter Giant-Größen auch in das Landwirtschaftssortiment sollen das Vorhaben unterstützen. Dies teilte BKT unter anderem auf der SIMA mit.

Der neue US-Produktionsstandort ist BKTs erste Produktionsanlage außerhalb von Indien. Reifen für alle Bezugssegmente sollen dort produziert werden: Landwirtschaft, Industrie, Erdbewegung, Minen, Hafen, Gartenbau und ATV. Innerhalb des Produktionsstandortes in Bhuj, Indien, richtete BKT die Herstellung von Carbon Black durch eine 23-Millionen-Dollar-Anlage ein. Diese versetzt das Unternehmen in die Lage über mehr Varianten von qualitativ hochwertigem Carbon Black zur Verwendung in speziellen Formulierungen während der Compoundierungsphase und somit zu größerer Kundenanpassung zu disponieren. Bis zum Ende des ersten Quartals 2019 soll die Anlage eine Produktionskapazität von 60.000 Tonnen erreichen, die sich im zweiten Quartal auf 80.000 Tonnen erhöht.

Lesen Sie mehr im OTR-Spezial in der April-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Reifenfachmagazin AutoRäderReifen-Gummibereifung.

    Die Mai-Ausgabe liegt vor. Neben einer Vorstellung des neuen Ganzjahresreifens von Vredestein informieren wir in einem ausführlichen Spezial über runderneuerte Reifen.

  • Die Prometeon-Führungsriege zeigte sich bei der ANTEO-Einführung geschlossen (ab. 2.v.l.): CEO Dr. Giorgio Bruno, COO Gregorio Borgo, Europa-CEO Marco Solari und Alexandre Bregantim (Chief Technical Officer).

    Prometeon führt eine neue Reifenmarke für das Tier 3-Segment ein. ANTEO soll das erste Statement einer "Premiumisierung" sein. CEO Dr. Giorgio Bruno kündigte in Mailand an, Prometeon werde in den kommenden Monaten im Rahmen einer neuen Markenentwicklung weitere strategische Neuerungen vornehmen. Das Ziel ist es, die "globale kommerzielle Basis wieder ins Gleichgewicht zu bringen und weniger abhängig von externen Faktoren zu werden", so Gregorio Borgo.

  • Die Point S-Filiale von Reifen Steinmetz GmbH. Bildquelle: Tewes.

    Die Kooperation Point S ist im vorigen Jahr wieder einmal gegen den Markttrend gewachsen.

  • Das neue Oxxo-Design Vidorra Black ist in Dimensionen von 16 bis 19 Zoll erhältlich. Bildquelle: Gundlach.:

    Gundlach hat die Aluradmarke Oxxo seit mehr als sechs Jahren im Sortiment und vertreibt sie gemeinsam mit seinen Tochterfirmen der Gundlach Automotive Corporation auch international. Nun kommt das Unternehmen zum Frühjahr mit einem neuen Design auf den Markt, dem Vidorra Black.