BMW wählt Battlax Adventure A41

Freitag, 13 April, 2018 - 14:15
Der neue Battlax Adventure A41 wird ab sofort auf der BMW R1200GS und der BMW R1200GS Adventure auf der Straße zu sehen sein.

Der Bridgestone Battlax Adventure A41 ist Erstausrüstungsoption für die BMW R1200GS und die BMW R1200GS Adventure. „Der A41 wurde für alle Situationen entwickelt“, sagt Nico Thuy, Head of Motorcycle Europe bei Bridgestone.

Die „Allround-Performance“ des Motorradreifens wurde durch unterschiedliche Designelemente möglich. Bridgestone Techniker verwendeten die unternehmenseigene Monospiralgürtel-Konstruktion, um das Gewicht der Reifen zu reduzieren, die Stoßdämpfung zu maximieren und den Fahrkomfort zu verbessern. Dabei soll das neue Profildesign mit großen Blöcken in der Mitte des Hinterreifens und einem niedrigen Negativprofil-Anteil in der Mitte des Vorderreifens für Stabilität sorgen – auch bei hohen Geschwindigkeiten mit Beladung. Das Blockdesign liefert nach Unternehmensangaben Kurvenstabilität und die notwendige Steifigkeit für Hochgeschwindigkeit auf der Autobahn, ohne dabei Abstriche bei der Lebensdauer machen zu müssen. Um die Performance bei nassen Bedingungen zu steigern, hat Bridgestone zudem den Wasserabfluss optimiert. Unterstützt wird dies durch die Erhöhung des Profilanteils auf den Reifenschultern.

BMW Motorrad hat den Battlax Adventure A41 als Erstausrüstung für die überaus erfolgreichen R1200GS und R1200GS Adventure ausgewählt. Darüber hinaus laufen auch die brandneuen Modelle F750GS und F850GS ab Werk auf den Bridgestone Battlax Adventure A41 vom Band. Der A41 ist natürlich auch für den Ersatzreifenmarkt verfügbar. Er wird insgesamt in 16 Größen produziert. 

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hankook wurde zum „Preis-Champion“ gewählt.

    Die ServiceValue GmbH hat zusammen mit „DIE WELT“ die diesjährigen „Preis-Champions“ ermittelt. Untersucht wurde die Preisbegeisterung einer Marke beziehungsweise eines Unternehmens anhand des „Price Structuring Scores“ (PSS). In der Kategorie „Autoreifenhersteller“ wurde Hankook zum „Preis-Champion“ gekürt, gefolgt von Barum und Fulda.

  • THE TIRE COLOGNE bot Lassa die Möglichkeit, sich im hart umkämpften Spitzenfeld der Reifenindustrie Aufmerksamkeit zu verschaffen.

    Im Vorjahr hatte die Reifenmarke Lassa ihr Sommerreifensortiment für Pkw erneuert. Auf der diesjährigen THE TIRE COLOGNE stellte Lassa den Ganzjahresreifen Multiways, und die nächsten Generationen des Winterreifens Snoways 4 sowie des SUV-Gummis Competus H/P 2 vor.

  • Speed4Trade erklärt in einer Videoreihe verschiedene Aspekte zum Thema Digitalisierung.

    Die Digitalisierung ist einer der vier Megatrends in der Automotive-Aftersales-Branche. Als eCommerce-Lösungsanbieter kann Speed4Trade Kfz-Teile- und Reifenhändlern Expertentipps geben. Anfang des Jahres startete das Unternehmen mit der Videoreihe „So geht Digitalisierung“.

  • (v.l.n.r): Jim Danahy, Executive Director (Chassis Engineering of General Motors), HJ Kim (Vice President, North America OE Sales of Hankook Tire), Hyun-Jun Cho (Vice President, Head of OE Division of Hankook Tire), Eric Shirley, Director (North America OE Sales of Hankook Tire) und Wade Sheffer (Executive Director, Chassis Purchasing of General Motors).

    Auch Hankook meldet, von General Motors als "Supplier of the Year" ausgezeichnet worden zu sein. Im Rahmen der 26. Preisverleihung „Supplier of the Year“ Mitte April in Florida, verlieh General Motors 132 seiner besten Lieferanten aus 17 Ländern den Preis. Bridgestone wurde ebenfalls mit der Auszeichnung bedacht.