Bohnenkamp mit breitem Markenportfolio auf Interforst

Montag, 9 Juli, 2018 - 10:15
Bohnenkamp war bereits vor vier Jahren auf der Interforst.

In bayrischem Alm-Ambiente begrüßt die Bohnenkamp AG in diesem Jahr unter dem Motto „Wir bewegen Forst“ ihre Kunden vom 18. bis 22. Juli auf der Interforst in München. Die Besucher der Messe können sich über die Produkte für verschiedene Anwendungsbereiche in der Forstwirtschaft des Osnabrücker Reifengroßhändlers an Stand FM.813/1 informieren.

„Die Anforderungen an Forstreifen sind aufgrund der hohen Belastungen enorm. Eine umfassende und fachlich kompetente Beratung bei der Auswahl eines Forstreifens ist daher außerordentlich wichtig. Auf der Interforst haben die Besucher die Gelegenheit, sich persönlich mit unseren Mitarbeitern auszutauschen und ausführlich beraten zu lassen“, so Thomas Pott, Gesamtvertriebsleiter. Mit dem Deli 400/60-15.5 SG-802 stellt Bohnenkamp einen Reifen für Rückewagen vor, der sich durch sein Preis-Leistungsverhältnis auszeichnet. Mit dem Alliance 580/70-38 F-370 präsentiert der Reifengroßhändler einen Breitreifen, der die Alternative zur 85er Serie darstellt. Für Forwarder zeigt das Unternehmen den Alliance Forestar 343 in der Größe 710/45-26.5, dessen Profil speziell für die Verwendung von Bändern optimiert wurde.

Auch Reifen für Skidder und weitere Forstfahrzeuge hat Bohnenkamp mit im Gepäck. So zum Beispiel den Nokian Logger King LS-2 in der Größe 28 L – 26 als Spezialreifen für Skidder und der BKT FORESTECH in der Größe 750/55 – 26.5, der sowohl für Skidder, als auch Harvester eingesetzt werden kann. Ergänzt wird der Großteil der Spezialreifen durch Felgen des finnischen Herstellers Levypyörä Oy (LP), der durch Maßanfertigungen sämtliche Reifengröße und Anforderung bedienen kann.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auf der IAA Nutzfahrzeuge wird die Bohnenkamp AG an Stand K45 ausstellen.

    Die Bohnenkamp-Gruppe aus Osnabrück zeigt erstmals auf der diesjährigen IAA Nfz (Stand K45) ihr vollständiges Programm für den Bereich Truck & Transport. „Seit der letzten Messe – unter der Flagge unserer Kernmarke Windpower – haben wir einiges ins Rollen gebracht und das Segment mit namhaften Marken und wichtigen Produkten zu einem Vollsortiment ausgebaut“, so Gesamtvertriebsleiter Thomas Pott.

  • Regenschirme gegen die Hitze: Grid-Girls bei der Startaufstellung.

    Zum 33. Mal sorgte der Internationale ADAC Truck Grand-Prix für gewaltige Stimmung auf und abseits der Strecke am Nürburgring. Bei heißem Sommerwetter wurde das PS-Festival auch zum Truck-Rock-Open-Air-Festival. Truck-Racing gehört nach der Formel 1 zu den populärsten Motorsportserien Europas. Rund 20 Racetrucks fuhren am Nürburgring um den Wochenendsieg und damit wichtige Punkte in der Europameisterschaftswertung.

  • Auf der Automechanika wird TMD Friction mit seinen Marken vertreten sein.

    Mit dem Slogan „This is our world” präsentiert sich TMD Friction in diesem Jahr auf der Automechanika. Damit will der Bremsbelagspezialist zum einen seine globale Präsenz auf dem Ersatzteilmarkt unterstreichen und zum anderen auch seine eigene Markenwelt vorstellen.

  • Goodyear stattet den neuen Kompakt-SUV serienmäßig mit dem Eagle F1 Asymmetric 3 SUV und dem Eagle F1 Asymmetric SUV All-Terrain aus.

    Goodyear gibt bekannt, dass der neue Jaguar E-PACE des britischen Autoherstellers mit Reifen der Marke Goodyear ausrüstet wird. Der Kompakt-SUV wird serienmäßig mit dem Eagle F1 Asymmetric 3 SUV und dem Eagle F1 Asymmetric SUV All-Terrain bestückt. Beide Reifen sind mit einem „JRL“ gekennzeichnet, um die Zulassung von Jaguar Land Rover als Erstausrüstung anzuzeigen.