Borbet bietet TL Modell jetzt auch für Seat Ibiza KJ an

Montag, 6 November, 2017 - 11:00
Borbet stellt sein Rad TL jetzt auch für den Seat Ibiza KJ zur Verfügung.

Nachdem Borbet sein Rädermodell TL für Fahrzeuge wie zum Beispiel Hyundai Ioniq, VW Tiguan II oder Skoda Rapid angeboten hat, gibt es das Rad jetzt auch für den Seat Ibiza KJ. Das Fünf-Speichenrad wird in den Farbvarianten „brilliant silver“ und „black glossy“ zur Verfügung gestellt.

Das Leichtmetallrad der Kategorie „Classic“ ist jetzt mit ECE-Freigabe in der Radgröße 5,5x15 Zoll erhältlich.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Borbet VT in „crystal silver“ ist für Fahrten im Winter geeignet.

    Viele Autofahrer wollen längst auch im Winter nicht mehr auf Leichtmetallräder verzichten. So bietet Borbet Modelle an, die im Winter problemlos einsetzbar sind. Im „Herbst/Winterprogramm 2017“ befindet sich zum Beispiel aus der Kategorie „Classic“ das Borbet VT-Rad in „mistral anthracite glossy“ und „crystal silver“.

  • Das Borbet CWD passt auf den Opel Vivaro.

    Das CWD-Raddesign der Kategorie „Commercial Wheels“ von Borbet ist jetzt auch für den Opel Vivaro B mit 114,3er-Lochkreis verfügbar. Das Borbet CWD ist in 16 und 17 Zoll mit Einpresstiefe 45 mit eintragungsfreier Verwendbarkeit erhältlich.

  • Das DBV Easy wird als Komplettrad mit Nokian Reifen und optional mit RDKS angeboten.

    Auch in diesem Jahr bietet DBV in seinem Online-Shop wieder ein Komplettrad an – passend zur Jahreszeit mit Winterbereifung in den Größen 15 und 16 Zoll. Neben der Stahlfelge ist das Winter-Komplettrad DBV Easy auch mit Alufelge lieferbar.

  • Der N’blue HD Plus kommt bei verschiedenen Fahrzeugen als Erstausrüstungsreifen zum Einsatz.

    Nexen Tire liefert Erstausrüstungsreifen für den neuen VW Polo und den Seat Ibiza. Seit dem 1. September werden die Fahrzeuge aus dem Automobilkonzern VW werksseitig mit dem Nexen N’blue HD Plus weltweit ausgeliefert. Nexen liefert die N’blue HD Plus in der Dimension 215/45R17 91W XL zur Montage nach Spanien, in das Volkswagen Werk in Pamplona und in das Seat Werk Martorell.