Borbet entwickelt BU1-Rad exklusiv für Reifen Burkhardt

Freitag, 5 Juli, 2019 - 09:00
Die BU1-Felge von Borbet ist ausschließlich über Reifen Burkhardt zu beziehen. Bildquelle: Borbet.

Felgenhersteller Borbet hat zum ersten Mal exklusiv für seine Partnerfirma Reifen Burkhardt ein eigenes Rad designt. Die Borbet BU1-Felge ist in den Dimensionen 6,5x16, 7,5x17, 8,0x18 und 8,0x19 Zoll erhältlich und ausschließlich über Reifen Burkhardt zu beziehen.

Die Felgenneuheit steht nicht nur in Größen von 16 bis 19 Zoll zur Verfügung, sondern auch mit diversen Lochkreisen und Einpresstiefen - von 100 bis 114,3/5-Loch. Zudem soll das Leichtmetallrad laut Herstellerangaben auch für Fahrzeuge mit höheren Achslasten, wie etwa den Hyundai Santa Fe oder die Mercedes C-Klasse geeignet sein.

Standardmäßig stehen die drei Farbvarianten silver“, „mistral anthracite glossy polished“ und „black glossy“ zur Auswahl. Im Zuge des Borbet Individual-Programms bietet Reifen Burkhardt seinen Kunden darüber hinaus eine Möglichkeit, die BU1-Felge noch weitere zu personalisieren: Ab einer Abnahmemenge von 200 Stück pro Ausführung, ist das Raddesign auch in einer farblich individuellen Ausführung lieferbar.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Pkw-Reifen von Triangle sind in Italien exklusiv über FinTyre erhältlich. Bildquelle: Triangle.

    Der chinesische Reifenhersteller Triangle Tyre und Fintyre, Teil der paneuropäischen "European Fintyre Distribution"-Gruppe, haben eine Vereinbarung über den exklusiven Vertrieb von Triangle-Pkw-Reifen auf dem italienischen Markt bekannt gegeben. Beide Vertragspartner sind vom gegenseitigen Nutzen der Vereinbarung überzeugt.

  • Mikaela Åhlin-Kottulinsky ist Testfahrerin für die neuen Hochleistungsreifen von Continental. Bildquelle: Continental.

    Die Schwedin Mikaela Åhlin-Kottulinsky ist Testfahrerin für die neuen Hochleistungsreifen von Continental, die für die Rallye-Rennserie Extreme E entwickelt werden. Åhlin-Kottulinsky hat im letzten Jahr als bisher einzige Frau ein Rennen der Skandinavischen Touring Car Race-Meisterschaft gewonnen.

  • Der von Sumitomo-Ingenieuren entwickelte "Energy Harvester" wird an der Innenseite der Reifenkarkasse angebracht. Bildquelle: Falken.

    Die Falken-Muttergesellschaft Sumitomo Rubber Industries Ltd. (SRI) hat eine Technologie entwickelt, mit der Reifen während der Fahrt Strom erzeugen können. Der sogenannte „Energy Harvester“ wurde von SRI-Ingenieuren gemeinsam mit Professor Hiroshi Tani von der Kansai University (Osaka) konstruiert.

  • Die tyre1-Felgen-Übersicht umfasst 574 Designs. Bildquelle: tyre1.

    Auf 112 Seiten zeigt die tyre1-Felgen-Übersicht 574 verschiedene Designs von 22 renommierten Marken. Das Spektrum der Hersteller, deren Produkte der Reutlinger Reifen- und Felgengroßhändler, ein Unternehmen der EfTD Germany, vertreibt, reicht von AEZ bis Speedline.