Borbet GTX für Mercedes E-Klasse Coupé

Donnerstag, 26 April, 2018 - 09:15
Für das Mercedes E-Klasse Coupé R1EC bietet Borbet das Modell GTX in 8,5x19 Zoll an.

Das neue Mercedes E-Klasse Coupé R1EC kann ab sofort mit dem Borbet Rad GTX ausgerüstet werden. Dabei stehen die Farbausführungen „titan glossy“, „black rim polished matt“ und „gold matt“ zur Verfügung.

Das Leichtmetallrad der Kategorie „Sports“ soll nicht nur zur Optik des Fahrzeugs beitragen. Auch das reduzierte ungefederte Gewicht spielt Unternehmensangaben zufolge für das Fahrwerk und somit für die Wendigkeit und Agilität auf der Fahrbahn eine wichtige Rolle. Die Borbet GTX Felge ist ab sofort in 8,5x19 Zoll und ET 35 mit ABE erhältlich.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Mercedes CLS steht auf Borbet VTX Rädern.

    Nachdem Borbet sein Rädermodell VTX bereits für den Mercedes AMG C43 und Renault Grand Scenic angeboten hat, steht es jetzt auch für den neuen Mercedes CLS zur Verfügung. Borbet hat das VTX-Rad in den Farbvarianten „graphite polished“, „brilliant silver“ und „black glossy“ im Angebot.

  • Die Mercedes-Benz G-Klasse wird ab Werk mit Reifen von Falken ausgeliefert.

    Falken liefert seit Mai Reifen für die neue Mercedes-Benz G-Klasse. Der neue Luxusgeländewagen wird in der Erstausrüstung mit dem Falken Wildpeak A/T AT3WA und dem Euroall Season AS210A in der Größe 265/60R18 ausgestattet.

  • Das H&R HVF-Federsystem bringt das Mercedes C-Klasse-Cabriolet näher an die Straße.

    Das neue H&R HVF-Federsystem sorgt beim Mercedes C-Klasse-Cabriolet für einen tieferen Schwerpunkt. Trotz der stufenlos justierbaren Höhenverstellung der Federn bleiben die Mercedes- Stoßdämpfer erhalten, ganz gleich ob das konventionelle Serien- oder Sportfahrwerk ab Werk geordert wurde oder der Käufer sich für die elektronisch adaptive Agility-Control entschieden hat.

  • Der Yokohama ADVAN Sport V105 und der BluEarth Winter V905 kommen beim Brabus Mercedes X-Klasse zum Einsatz.

    Brabus hat die X-Klasse von Mercedes-Benz in einen Sport-Truck verwandelt. So sorgt Brabus zum Beispiel für eine Leistungssteigerung für den 2,3-Liter-Vierzylinder-Diesel im X 250d. Statt 190 PS leistet dieser nun 211 PS, wobei das maximale Drehmoment jetzt 510 Nm statt 450 Nm beträgt. Außerdem bietet Brabus seine Leichtmetallräder vom Typ „Monoblock X“ und optional auch UHP-Reifen des langjährigen Technologiepartners Yokohama an.