Borbet S in 20 Zoll für Audi RS4

Dienstag, 10 Juli, 2018 - 12:00
Der Audi RS4 steht hier auf 20 Zoll großen Borbet S Rädern.

Der Audi RS4 hat als leistungsstärkster Vertreter der Modellreihe A4 mit dem Borbet S-Rad in der Dimension 9,0x20 Zoll und Einpresstiefe 25 einen passenden Begleiter. Erhältlich ist das Leichtmetallrad in den Farbvarianten „graphite polished matt“ und „brilliant silver“.

Das S-Rad zeichnet sich unter anderem durch sein Rotor-Design aus. Das Undercut-Verfahren ermöglicht reduzierten Materialeinsatz und ein verringertes Gewicht bei hoher Robustheit und Stabilität.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Porsche Cayenne auf Borbrt CW3 Rädern in „sterling silver“.

    Für den Porsche Cayenne führt Borbet ein passendes Rad im Programm. Das CW3 bietet der Räderhersteller für das Fahrzeug in „sterling silver“ und „black glossy“ an. Für das SUV ist das Rad ab sofort mit Teilegutachten in der Kombination 9,0x21 Zoll vorne und 10,5x21 Zoll hinten erhältlich.

  • Der Opel Grandland X rollt auf Borbet VTX Rädern.

    Für den markanten und kompakten SUV Opel Grandland X empfiehlt Borbet sein Rädermodell VTX in den Farbvarianten „graphite polished“, „brilliant silver“ und „black glossy“. Das Leichtmetallrad der Kategorie „Premium“ ist ab sofort in der Dimension 8,0x18 Zoll mit Einpresstiefe 45 erhältlich – eintragungsfrei mit ABE für die Bereifung 225/55.

  • Das Skandic ECE ist bald auch in 16 Zoll erhältlich.

    Autec bietet das Modell Skandic bald in einer weiteren Größe an. Die ECE-Variante des Skandic-Rades soll ab der Wintersaison auch in der Dimension 6,0x16 Zoll zu haben sein. Skandic überzeugt nach Angaben des Unternehmens durch seine zeitlose Eleganz und ist dank ECE-Genehmigung europaweit ohne Berichtigung der Fahrzeugpapiere einsetzbar.

  • Am gezeigte Audi A5 B9 sind die Deville Inox in 9x20 Zoll vorne und 10x20 Zoll hinten, jeweils mit 255/30er Bereifung, montiert.

    Die Marke Cor.Speed hat ihr Portfolio aus 18- bis 22-Zöllern um das neue Modell Deville Inox erweitert. Präsentiert wird es im vorliegenden Fall an einem Audi A5 Coupé der aktuellen Generation B9. Zehn Speichen kennzeichnen das neue Rad Deville Inox, das zudem polierte Edelstahl-Tiefbetten hat.