Borbet weiht neues Werk in Kodersdorf ein

Montag, 23 Oktober, 2017 - 15:45
(v.l.n.r.) Landrat Bernd Lange, Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Michael Kretschmer und Peter Wilhelm Borbet bei der offiziellen Einweihung des neuen Werks der Borbet Sachsen GmbH.

Nach dem ersten Spatenstich im Mai und dem Richtfest im Oktober 2015, wurde nun das neue Werk der Borbet Sachsen GmbH am 20. Oktober 2017 feierlich eingeweiht. Zur offiziellen Eröffnung waren zahlreiche Gäste angereist, zum Beispiel der Ministerpräsident von Sachsen, Stanislaw Tillich.

Nach den Grußworten von Peter Wilhelm Borbet sen. und dem Geschäftsführer der Borbet Sachsen GmbH, Rainer Dürkop, brachte der Ministerpräsident in seiner Rede die ganze Tragweite des Projektes zum Ausdruck, das bereits jetzt fast 500 neue Jobs in der Region schuf. „Die Großinvestition von Borbet stärkt die Kompetenz des Automobilstandortes Sachsen und verdeutlicht, welche Erfolge gerade auch im ländlichen Raum möglich sind. Für die Lausitz und damit auch für ganz Sachsen ist das Familienunternehmen mit Standorten und Kunden weltweit ein Gewinn. Ich freue mich, dass wir rund zwei Jahre nach dem Spatenstich nun das neue Produktionswerk offiziell einweihen können“, so Tillich. „Der Betrieb läuft hier bereits seit Monaten auf Hochtouren – ein deutliches Zeichen für die Menschen in der Oberlausitz, dass ihre Region attraktive Arbeits- und Ausbildungsplätze und damit auch eine gute Heimat bietet.“ Bis Ende 2017 sollen bereits zwei Millionen Räder das Werk verlassen und an die Kunden ausgeliefert werden.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Es ist in Bhuj, wo BKTs Forschungs- und Entwicklungs-Center entstand – genau in dem Gebiet, wo vor gerade zwei Jahren der Modell-Produktionsstandort offiziell eingeweiht wurde und somit einen Umbruch für das multinationale Unternehmen aus Indien im globalen Off-Highway-Reifenmarkt einleitete.

    Mit der Einweihung des Forschungs- und Entwicklungs-Center am Standort Bhuj sieht sich der Hersteller BKT auf dem Weg zu einer multinationalen Marke im Off-Highway Reifenmarkt. In Bhuj wurde vor gut zwei Jahren bereits der Modell-Produktionsstandort offiziell eingeweiht.

  • Für den Hyundai i30 N Performance bietet Borbet ein 18 Zoll Rad an.

    Fahrer eines Hyundai i30 N Performance können jetzt ihr Fahrzeug mit Borbet F2-Rädern ausrüsten. Der Räderhersteller bietet das Modell passend in 18 Zoll an. Zur Auswahl stehen die Farben „brilliant silver“ oder „graphite polished“.

  • Der Opel Crossland X kann im Winter mit dem Borbet CA bestückt werden.

    Mit dem Sieben-Speichenrad der Kategorie „Classic“ hat Opels neuer Crossover im SUV-Design nun einen wintertauglichen Begleiter. Das Borbet CA-Rad wird in „crystal silver“ für den Opel Crossland X angeboten.

  • Das Team von Eibach freut sich, auf der Essen Motor Show das neue Projektfahrzeug vorzustellen.

    Mit einem neuen Standkonzept wird Fahrwerks-Spezialist Eibach auf der diesjährigen Essen Motor Show sein Markenprofil präsentieren. Das Beleuchtungskonzept, das die Produkte und Fahrzeuge in Szene setzt, wurde überarbeitet und es wird einen Café-Bereich mit Lounge-Charakter geben. Darüber hinaus können interessierte Besucher Eibach-Produkte direkt am Messestand kaufen.