Brembo steigert Umsatz um 8,1 Prozent

Montag, 13 November, 2017 - 10:45
Brembo hat sein Quartalsergebnis 2017 veröffentlicht.

Brembo hat das Quartalsergebnis zum 30. September 2017 veröffentlicht. Eigenen Angaben zufolge konnte das Unternehmen im Vergleich zu den ersten neun Monaten von 2016 den Umsatz um 8,1 Prozent auf 1.852,0 Millionen Euro steigern. Zudem vermeldete Brembo eine positive Margenentwicklung.

Das EBITDA-Ergebnis stieg um plus 9,5 Prozent auf 369,1 Millionen Euro (EBITDA-Marge: 19,9 Prozent) und das EBIT-Ergebnis um 6,4 Prozent auf 270,3 Millionen (EBIT-Marge: 14,6 Prozent). Der Nettogewinn betrug plus 5,5 Prozent auf 196,4 Millionen Euro. Zu den Nettoinvestitionen nannte Brembo den Betrag 251,2 Millionen Euro. „Die vom Vorstand bestätigten Quartalsergebnisse zeigen, dass Brembo auch das dritte Quartal des Geschäftsjahres mit zufriedenstellendem Wachstum abgeschlossen hat. Unsere Produkte aus den Bereichen Automotive und Motorräder trieben die Entwicklung weiterhin an, bei ermutigenden Anzeichen im Bereich Nutzfahrzeuge“, so Chairman Alberto Bombassei. „Der Aufbau unserer neuen Fertigungsstätten in Mexiko, Polen und China läuft nach Plan. Ziel des Investitionsvorstoßes ist es, unsere globale Präsenz weiter zu festigen. Damit wird das Wachstum der Brembo Group, im Einklang mit unserer Langfriststrategie, auch in Zukunft gesichert.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Delticom AG schüttet für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 0,10 € je Aktie aus.

    Die Delticom AG schüttet für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 0,10 € je Aktie aus (2016: 0,50 €). Der Gesamtjahresumsatz der Delticom-Gruppe stieg 2017 um 10,1 Prozent auf 667,7 Mio. €. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr 9,3 Mio. €. Das Konzernergebnis belief sich auf 1,1 Mio. €.

  • Die Messe Frankfurt sieht sich gut aufgestellt.

    Die Unternehmensgruppe Messe Frankfurt bleibt eigenen Angaben zufolge 2018 finanz- und veranstaltungsstark. „Wir peilen einen Umsatz in Richtung 700 Millionen Euro an“, so Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt. Nach einem sehr dynamischen ersten Geschäftshalbjahr sind auch die Prognosen für die zweite Jahreshälfte gut.

  • Nokian Tyres plc erhöht seine Produktionskapazität für Pkw-Reifen im Nokia Werk.

    Nokian Tyres plc erhöht seine Produktionskapazität für Pkw-Reifen im Nokia Werk um rund 30 Prozent. Im Zuge der Kapazitätserweiterung werden mehr als 80 neue Mitarbeiter für die Pkw-Reifenproduktion eingestellt. Die Produktion soll spätestens Anfang 2019 in vier Schichten laufen.

  • Die neuen Brembo XTRA-Bremsbeläge werden auf der Automechanika zu sehen sein.

    Brembo stellt die neuen Brembo XTRA-Bremsbeläge auf der Automechanika in Frankfurt vor. Als Ergänzung der Sportscheiben XTRA und MAX, sollen die neuen Bremsbeläge für ein Plus an Leistung und Pedalgefühl, Komfort und Langlebigkeit sorgen.