Bridgestone bleibt Titelsponsor der World Solar Challenge

Donnerstag, 19 Juli, 2018 - 13:30
Der blue.cruiser des Teams der Hochschule Bochum fuhr im letzten Jahr bei der World Solar Challenge den zweiten Platz ein.

Bridgestone setzt sein Engagement als Titelsponsor der World Solar Challenge auch im nächsten Jahr fort. Die Neuauflage des Rennens findet vom 13. bis 20. Oktober 2019 statt und führt die Teilnehmer auf einer 3.000 Kilometer langen Route quer durch Australien – von Darwin bis nach Adelaide an der Südspitze des Landes.

Die World Solar Challenge wird seit 2013 von Bridgestone als Titelsponsor unterstützt. Im Rahmen des Engagements stellt Bridgestone allen teilnehmenden Teams spezielle Reifen für die Solarfahrzeuge zur Verfügung. „Wir sind stolz, die Bridgestone World Solar Challenge 2019 erneut zu unterstützen. Junge Ingenieure aus aller Welt stellen bei diesem anspruchsvollen Wettbewerb ihre Fähigkeiten unter Beweis und treiben damit die Entwicklung umweltfreundlicher Technologien im Bereich Mobilität weiter voran“, so Thomas Recke, PR-Manager Bridgestone Central Region. Am Rennen durch Australien nehmen in erster Linie Teams von Universitäten aus aller Welt teil. Während der Gesamtsieg 2017 an die Niederlande ging, konnte das Team der Hochschule Bochum mit seinem blue.cruiser den Vizeweltmeister-Titel für Deutschland einfahren. „Wir sind stolz auf diesen zweiten Platz, um den wir hart kämpfen mussten. Nicht zuletzt wegen der zuverlässigen und energiesparenden Reifen von Bridgestone können wir international ganz vorne mitfahren“, so Stefan Spychalski, Pressesprecher des SolarCar-Teams der Hochschule Bochum.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Pirelli und Prada sind Co-Sponsoren des Teams Luna Rossa Challenge beim 36. America´s Cup 2021.

    Pirelli und das Team Luna Rossa Challenge haben eine Vereinbarung über den Aufbau einer Partnerschaft unterzeichnet, in deren Mittelpunkt ein mehrjähriges Projekt stehen soll: die Teilnahme von Luna Rossa an der nächsten Ausgabe des America's Cup im Jahr 2021 in Neuseeland.

  • Die Bridgestone-Reifen spielten eine Rolle beim Sieg des 8h-Rennens in Suzuka. Copyright: TAKURO NAGAMI.

    Das F.C.C. TSR Honda France Team gewinnt die FIM Endurance World Championship (EWC) 2017/2018 für Motorräder auf maßgeschneiderten Bridgestone Battlax Rennreifen. Bridgestone ist Partner und exklusiver Reifenlieferant. Die FIM Endurance World Championship ist eine weltweite Langstrecken-Motorrad-Rennserie, die aus fünf Rennen besteht.

  • Olympiasieger Fabian Hambüchen und sein Team sind höchst motiviert für den „Bridgestone Great 10k“ im Herbst.

    Olympiasieger Fabian Hambüchen und der Reifenhersteller Bridgestone schicken 13 Laufanfänger auf ihen ersten 10-Kilometer-Lauf. Als Teil der Bridgestone Kampagne „Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt“ wollen sie sich gemeinsam als Team „Heimliche Sieger“ der großen Herausforderung stellen, im Herbst 2018 den „Bridgestone Great 10k“ in Berlin zu absolvieren.

  • Bridgestone übergab den Werkstattersatzwagen Mitte Juli an das Team von Reifen Vesper.

    Auf der Point S Jahreshauptversammlung verloste Bridgestone einen Werkstattersatzwagen. Reifen Vesper aus Warburg ist der Gewinner dieses Wagens. Geschäftsführer Fritz Vesper und sein Team freuen sich über den neuen BMW 1er: „Das ist eine tolle Ergänzung für unser Kundenservice-Portfolio, weil wir unseren Kunden dadurch noch mehr Flexibilität bieten können.“