Bridgestone erweitert Battlax-Reihe

Donnerstag, 17 Januar, 2019 - 16:30
Feuer für die Piste – Bridgestone Hypersport S22.

Mit einem eindrucksvollen Doppelschlag startet Bridgestone in die neue Saison. Die Battlax-Reihe bekommt hochkarätigen Zuwachs in Form des Battlax Hypersport S22. Eingeführt werden eine Vorderreifengröße und fünf Hinterreifengrößen.

Im Vergleich zu seinem Vorgänger S21 zeichnet sich der Battlax Hypersport S22 laut Unternehmensangaben durch einen verbesserten Grip auf trockener Fahrbahn aus. Um die Kurvenfahrt an regnerischen Tagen zu sichern, verfügt der Hypersport S22 über einen höheren Negativ-Anteil im Schulterbereich und eine modifizierte Steifigkeit des Laufflächenprofils. Bei der Entwicklung des neuen Reifens wurde außerdem der Silica-Anteil so optimiert, dass die Gummimischung nun für einen breiteren Temperaturbereich geeignet ist, teilen die Verantwortlichen mit. Bei der Entwicklung des Battlax Hypersport S22 setzte Bridgestone seine patentierte ULTIMAT EYE-Technologie ein, um das Verhalten der Aufstandsfläche zu visualisieren. Diese Technologie wurde auch bei der Entwicklung von Reifen für die Endurance Weltmeisterschaft eingesetzt. Im Vergleich zum Battlax Hypersport S21 hat Bridgestone offenbar den Schlupf im hinteren Teil der Aufstandsfläche reduziert.

Als zweite Neuheit präsentiert die Marke den Battlax Adventurcross AX41. Das erste Line-up besteht aus vier verschiedenen Größen für das Vorderrad und fünf Größen für das Hinterrad. Der Battlax Adventurecross AX41 wurde überwiegend für Geländefahrten entwickelt. Die Off-Road-Performance und die Traktion des Reifens auf schlammigen Oberflächen basieren auf der hohen Steifigkeit der Gummimischung und dem Blockdesign. Zudem verfügt der Vorderreifen des Battlax Adventurecross AX41 über eine neue Technologie, die den Winkel der Profilwand optimieren und die Langlebigkeit des Reifens erhöhen soll.

Lesen Sie ein ausführliches Motorrad-Spezial in der Februar-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die relevanten Reifenmarken füttern den Markt auch zu Beginn der Saison 2019 mit einer Vielzahl an Produktneuheiten.

    Die Neuzulassungszahlen waren im Jahr 2018 fantastisch, die Reifenbranche hofft auf wachsende Umsätze.

  • Mit Bridgestone Potenza Reifen auf dem VW I.D. R geht Volkswagen auf dem Nürburgring auf Rekordjagd. Bildquelle: Bridgestone.

    Wenn der Volkswagen I.D. R im Sommer 2019 auf der Nürburgring-Nordschleife um den Rundenrekord von Elektrofahrzeugen fährt, wird er dies auf Bridgestone Potenza Reifen tun. Der Volkswagen I.D. R ist dabei Vorreiter der neuen I.D. Serie, die ab 2020 mit einer großen Auswahl an Volkswagen Elektrofahrzeugen auf dem Markt eingeführt wird.

  • Bridgestone startet seine Cashback-Aktion für VX-Tractor, VT-Tractor und VT-Combine Reifen. Bildquelle: Bridgestone.

    Mit dem „Punktefrühling 2019“ möchte Bridgestone Käufer von ausgewählten Landwirtschaftsreifen der VX- und VT-Serie belohnen. Wer im Zeitraum vom 01. Februar bis 30. April 2019 mindestens zwei Bridgestone VX-Tractor, VT-Tractor oder VT-Combine Reifen erwirbt, erhält je nach Reifendimension eine Barprämie von bis zu 1.000 Euro pro Maschine.

  • Im Fokus der Bridgestone Training Days 2019 in Saalfelden steht der neue Winterreifen Blizzak LM005. (Bild: Bridgestone)

    Am 26. und 27. Februar 2019 startet Bridgestone seine Training Days 2019 im ÖAMTC Fahrsicherheitszentrum Saalfelden-Brandlhof in Österreich. Vor Ort sollen Händler in Theorie- und Praxisworkshops die Vorzüge des Blizzak LM005 erleben. Anmeldungen für die Training Days im März in Deutschland sind offenbar noch möglich.