Bridgestone ist Partner des Toyota Gazoo Racing-Teams

Mittwoch, 9 Mai, 2018 - 16:30
Das Toyota Gazoo Racing-Team setzt beim 24h-Rennen auf die Reifen von Bridgestone.

Vom 10. bis zum 13. Mai 2018 findet das 46. ADAC Zurich 24h-Rennen am Nürburgring statt. Bereits zum zwölften Mal stattet Bridgestone das teilnehmende Toyota Gazoo Racing-Team mit seinen Reifen aus. Bridgestone stellt insgesamt über 500 Reifen zur Verfügung.

Das jährliche Ereignis am Nürburgring zählt zu den größten Motorsportrennen der Welt, bei dem rund 180 Fahrzeuge und 600 Fahrer auf der längsten Rennstrecke gegen einander antreten. „Wir freuen uns, dass uns das Toyota Gazoo Racing-Team erneut als offiziellen Reifenpartner für das legendäre 24h-Rennen am Nürburgring ausgewählt hat“, sagt Christian Mathes, Manager Motorpresse bei Bridgestone Central Region. „Mit unseren Potenza Premium-Hochleistungsreifen geben wir dem Team die Möglichkeit, an ihre bisherigen Erfolge anzuknüpfen.“ Am Nürburgring wird der Lexus LC 500 als Rennversion mit den Bridgestone Potenza Renn-Reifen in 18 Zoll und 620 PS Leistung an den Start gehen. Um perfekt auf alle Bedingungen vorbereitet zu sein, stehen sowohl fünf verschiedene Mischungen für den Einsatz im Trockenen als auch drei unterschiedliche Regenreifen zur Verfügung. „Der Turanza T005 ermöglicht als 'Klassenbester' auf Nässe überragende Leistung auf nasser Fahrbahn, beste EU-Labelwerte bei gleichzeitig hoher Laufleistung. Damit ermöglicht er Autofahrern optimale Kontrolle in anspruchsvollen Alltagssituationen“, so Christian Mathes. Das Line-up wird bis 2019 in nahezu allen europäischen Touring-Reifengrößen verfügbar sein – über 140 Größen bis 21 Zoll-Felgen. Gleichzeitig möchte Bridgestone mit dem Turanza T005 und dem DriveGuard das komplette Touring-Segment abdecken.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Eibach konnte Max Kruse Racing als neuen Partner gewinnen.

    Die Eibach Gruppe gibt Max Kruse Racing als neuen Kooperationspartner bekannt. Das vom Bremer Fußballnationalspieler Max Kruse gegründete Motorsport-Team geht im Rahmen der ADAC GT Masters mit einem Volkswagen Golf GTI TCR an den Start. Im Wettbewerbsfahrzeug werden Eibach Race Springs eingesetzt.

  • Axel Moll aus dem Produktmanagement und Christian Stemann aus dem Partner-Backoffice bei den Vorbereitungen für die First Stop Regionaltagung.

    An insgesamt fünf Terminen lädt First Stop seine Partner zwischen dem 4. und 12. September zu den diesjährigen Regionaltagungen nach Blankenfelde, Siek, Dortmund, Nürnberg und Böblingen ein. Neben aktuellen Themen wie der Umzug der Zentrale nach Friedberg werden die Themen Flottenabwicklung sowie Marketingmaßnahmen im Herbst/Winter 2018 präsentiert. Auch die Partner Bridgestone, BMF und Partslife stellen ihre Neuheiten vor.

  • Olympiasieger Fabian Hambüchen und sein Team sind höchst motiviert für den „Bridgestone Great 10k“ im Herbst.

    Olympiasieger Fabian Hambüchen und der Reifenhersteller Bridgestone schicken 13 Laufanfänger auf ihen ersten 10-Kilometer-Lauf. Als Teil der Bridgestone Kampagne „Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt“ wollen sie sich gemeinsam als Team „Heimliche Sieger“ der großen Herausforderung stellen, im Herbst 2018 den „Bridgestone Great 10k“ in Berlin zu absolvieren.

  • (V.l.n.r.) Stefan Küster, Niederlassungsleiter Fiege Hamburg, Christian Thiemann, Geschäftsführer BU Reifen bei Fiege, Stephan Rensch, Supply Chain Manager Bridgestone Central Region, Jürgen Geretschläger, Head of Order Fulfilment Bridgestone Central Region, und Günter Oschwald, Niederlassungsleiter Fiege Lahr, bei der Jubiläumsfeier.

    Der Reifenhersteller Bridgestone und der Logistikanbieter Fiege arbeiten seit 40 Jahren zusammen. Anlässlich dieses Jubiläums fand für die Mitarbeiter aller deutschen Fiege Niederlassungen und der Bad Homburger Zentrale von Bridgestone Deutschland eine Feier in Bad Homburg statt.