Bridgestone-Pellen für zwei Teams in FIM Endurance World Championship

Dienstag, 14 Februar, 2017 - 16:30
Das YART Yamaha Official EWC Team und das F.C.C. TSR Honda Team werden beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans am 15. April 2017 auf Bridgestone-Reifen antreten.

Bridgestone stattet zwei Teams der FIM Endurance World Championship Serie (EWC) mit Rennpellen aus. Das YART Yamaha Official EWC Team und das F.C.C. TSR Honda Team werden beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans am 15. April 2017 auf Bridgestone-Reifen antreten.

„Für Bridgestone ist es großartig, wieder Motorradrennen auf höchstem Niveau zu fahren. Der Rennsport gehört zu Bridgestone. Mit unseren neuen Teampartnern wollen wir hervorragende Ergebnisse erzielen. Durch das Sponsoring bekräftigt Bridgestone auch das Engagement für Motorradfahrer und -fans auf der ganzen Welt. Die World Endurance Serie zieht leidenschaftliche Anhänger an und stärkt die Verbindung von Bridgestone zu passionierten Motorradfahrern“, erklärt Nico Thuy, Head of Europe Motorcycle Bridgestone Europe. Der FIM EWC ist eine Weltmeisterschaft, die aus fünf Rennen besteht: zwei in Frankreich und weitere drei in Deutschland, Japan und der Slowakei. Die laufende Saison begann im September 2016 und endet am 30. Juli 2017 mit dem 8-Stunden-Rennen am Suzuka Circuit in Japan.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Übergabe der Ecopia Reifen mit „Ologic-Technologie“ für die World Solar Challenge durch Robert Sauermann, Consumer Product Manager Bridgestone, an Carina Heyer, studentische Teamleitung des SolarCar Teams.

    Bridgestone unterstützt das Studententeam SolarCar von der Hochschule Bochum bei der diesjährigen World Solar Challenge im Oktober 2017. Das Rennen für Solarfahrzeuge wurde 1987 ins Leben gerufen. Alle zwei Jahre messen sich Teams aus der ganzen Welt auf der 3.000 Kilometer langen Strecke, die einmal quer durch Australien verläuft.

  • Die finnische Organisation Test World hat für ihren Sommerreifentest 2017 18 Reifen unter die Lupe genommen.

    Die finnische Organisation Test World, die sich auf Dienstleistungen für die Automobil- und Reifenbranche spezialisiert hat, hat das Ergebnis ihres Sommerreifentests 2017 veröffentlicht. 18 Reifen in der Dimension 205/55 R16 wurden im März auf der Teststrecke in Südfrankreich, in der Nähe von Marseille, genauer überprüft. Die Teststrecke bietet die passenden Voraussetzungen, um Reifen unter harten Bedingungen und unter verschiedenen Gesichtspunkten auf Herz und Nieren zu prüfen.

  • Die Millbrook Gruppe baut ihre ganzjährig nutzbare Reifen- und Fahrwerksteststrecke „Test World“ im Norden Finnlands weiter aus.

    Die Millbrook Gruppe hat ein Erweiterungsprojekt ihrer finnischen Testeinrichtung Test World veröffentlicht. Ziel sei es, Europas führende Anlage für Reifentests zu werden. Das Projekt soll die Kapazität für Tests auf natürlichem Schnee und Eis deutlich erhöhen. Zudem werden laut den Verantwortlichen zukünftig auch Bremstests auf nassem und trockenem Untergrund möglich sein, ebenso wie Aquaplaning- und μ-split-Tests.

  • Ossi Reisinger setzte beim Erzbergrodeo auf Bridgestone Reifen.

    Der Österreicher Ossi Reisinger hat das Kärcher Rocket Ride und den Iron Road Prolog beim Erzbergrodeo, dem traditionellen Enduro-Event in Österreich, gewonnen. Mit seiner Husqvarna-Maschine fuhr Reisinger vom 15. bis 18. Juni 2017 auf Bridgestone Reifen das Dirtbike-Rennen.