Bridgestone und pitstop vertiefen Zusammenarbeit

Freitag, 16 November, 2018 - 08:45
Christian Mühlhäuser, Managing Director Bridgestone D-A-CH Region und pitstop Geschäftsführer Stefan Kulas wollen die Zusammenarbeit beider Unternehmen ausbauen.

Bridgestone plant, die strategische Zusammenarbeit mit der Werkstattkette pitstop zu vertiefen. Im Rahmen einer Minderheitsbeteiligung an der Kulas Holding GmbH, die 100 Prozent an der pitstop.de GmbH hält, wollen der Reifenhersteller und die Werkstattkette zukünftig in den Bereichen Mobilitätslösungen, Reifenhandel und Werkstattservices eng zusammenarbeiten und weitere Märkte erschließen. Die angestrebte Beteiligung unterliegt der kartellrechtlichen Freigabe.

„Bridgestone und pitstop arbeiten schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich zusammen. In Anbetracht der rasanten Entwicklungen im Mobilitätssektor haben wir uns als Anbieter von Werkstattdienstleistungen Gedanken gemacht, in welche Richtung wir unser Geschäft weiterentwickeln, um unseren Kunden noch besseren Service sowie Effizienz und zusätzlichen Nutzen zu bieten. Deshalb wollen wir neben den klassischen Werkstatt- und Reifenservices in naher Zukunft im Markt für Mobilitätslösungen im Premiumbereich aktiv sein, wofür wir mit Bridgestone den idealen Partner gefunden haben“, so Geschäftsführer Stefan Kulas.

„Wir freuen uns sehr, die Zusammenarbeit mit pitstop weiter zu stärken und zukünftig neue Segmente im Markt zu bedienen. Der klassische Reifenhandel ist und bleibt weiterhin unser Kerngeschäft, aber auch wir setzen auf die neuen Entwicklungen im Bereich der Mobilität. Um diese erfolgreich im Markt zu etablieren, haben wir uns für den Ausbau unserer langjährigen partnerschaftlichen Zusammenarbeit entschieden. Mit pitstop haben wir einen sehr starken Partner, mit dessen Plattform wir unsere innovativen Mobilitätslösungen im Markt erfolgreich einführen werden“, fügt Christian Mühlhäuser, Managing Director Bridgestone D-A-CH Region hinzu.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mehr als 30 Fahrzeuge wurden auf dem Bridgetsone-Gelände von der Auto Bild-Gruppe getestet. Bildquelle: Uli Sonntag, Auto Bild.

    Unter dem Motto „Test the Best“ kamen in Rom die internationalen Redaktionsleiter der Auto Bild-Gruppe zusammen, um die neuesten Fahrzeugmodelle des Jahres 2019 zu testen. Als Partner und Gastgeber der Veranstaltung stellte Reifenhersteller Bridgestone bereits zum elften Mal seine Teststrecke im italienischen Aprilia zur Verfügung.

  • In seinem Nachhaltigkeitsbericht 2018/2019 vermeldet Bridgestone Fortschritte. Bildquelle: Bridgestone.

    Reifenhersteller Bridgestone hat seinen Nachhaltigkeitsbericht 2018/2019 veröffentlicht. Darin vermelden die Japaner Fortschritte auf dem Weg zu einer umweltverträglicheren Produktionsweise und einer nachhaltigeren Gesellschaft.

  • Der Bridgestone Potenza S007 wurde für die 8er-Serie von BMW zugealssen. Bildquelle: BMW.

    Bridgestone ist der führende Reifenlieferant von BMW. Seit der ersten Zusammenarbeit 1995 ist die Anzahl der BMW Freigaben aus dem Hause Bridgestone kontinuierlich gewachsen. Mittlerweile stattet Bridgestone BMW weltweit mit Reifen aus, die jede Dimension des gesamten BMW Sortiments im Bereich Erstausrüstung abdecken.

  • •	Der Duravis R002 wurde speziell für den Regionalverkehr und die vielseitigen Einsätze einer Flotte konzipiert.

    Bridgestone führt den Duravis R002 ein. Der Reifen wurde laut Unternehmensangaben entwickelt, um Flotten bei der Senkung ihrer Betriebskosten zu unterstützen. Entwicklungsziele waren unter anderem eine gute Laufleistung und Kraftstoffeffizienz sowie ausgezeichnete Nasshaftung.