Bridgestone sorgt für Grip bei den Mercedes-Benz Driving Events

Donnerstag, 1 Februar, 2018 - 16:00
Für prominente Unterstützung war ebenfalls gesorgt: Auch Fabian Hambüchen, Olympiasieger und Botschafter der Bridgestone Kampagne Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt setzte sich ebenfalls hinters Steuer.

Beim Mercedes-Benz Onroad Winter Training im österreichischen Saalfelden wurden die Teilnehmer an ihre Grenzen geführt. Bridgestone stattete die Trainingsfahrzeuge mit Winterreifen der Reihe Blizzak aus. Der Reifenhersteller ist seit 2012 offizieller Kooperationspartner der Mercedes-Benz Driving Events.

15 Journalisten aus ganz Europa folgten der Einladung von Bridgestone, um ihre Fahrkünste in unterschiedlichen Mercedes-Benz Modellen auf einer 120 000 qm großen Eis-Arena unter Beweis zu stellen. Vor der traumhaften Kulisse der Alpen absolvierten sie mit dem Blizzak LM001, Blizzak LM-32 und Blizzak LM-80 Evo Fahrmanöver bei Eis und Schnee. „Mit den Mercedes-Benz Driving Events verfolgen wir das Ziel, die Teilnehmer ein Stück weit aus ihrer Komfortzone zu locken, an ihre Grenzen zu bringen und letztendlich zu aufmerksameren Fahrer zu machen. Unsere Trainings zeigen dabei deutlich, welchen Unterschied die Premium-Reifen von Bridgestone machen – vor allem in fordernden Situationen“, erklärt Wolfgang Müller, dreifacher Teilnehmer der Rallye Dakar und Chefinstruktor der Mercedes-Benz Driving Events.

„Als einziger Kontaktpunkt zur Straße, ist der richtige Reifentyp einer der wichtigsten Aspekte der Fahrzeugsicherheit und ermöglicht bei den vorherrschenden Straßenbedingungen im Winter maximale Kontrolle“, sagt Christian Mathes, Pressesprecher von Bridgestone. „Bridgestone Blizzak Winterreifen sind aus einer speziellen Gummimischung hergestellt, die bei niedrigen Temperaturen flexibel bleibt und verbesserte Bodenhaftung auf verschneiten, vereisten und matschigen Straßen bietet.“ Für prominente Unterstützung war ebenfalls gesorgt: Auch Fabian Hambüchen, Olympiasieger und Botschafter der Bridgestone Kampagne Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt setzte sich ebenfalls hinters Steuer.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der in Belgien gefertigte Audi e-tron rollt auf Bridgestone Reifen.

    Bridgestone wurde als Erstausrüster für den neuen Audi e-tron gewählt. Der Reifenhersteller stellt für den ersten vollelektrischen SUV von Audi insgesamt sechs verschiedene Reifen in den Dimensionen 19 bis 21 Zoll in der Erstausrüstung zur Verfügung, darunter vier Sommer- und zwei Winterreifen.

  • TyreSystem-Geschäftsführer Simon Reichenecker (rechts) zusammen mit Enis Elgezdi, Leitung Teile / Zubehör bei Mercedes-Benz Auto Mack in Senden.

    Ab sofort ist es beim Online-Großhändler TyreSystem möglich, Reifen direkt über die Mercedes-Benz Teilenummer zu finden. Zusätzlich wird die Teilenummer unter den Produktinformationen auf der Detailseite angezeigt.

  • Bridgestone wurde eigenen Angaben zufolge 2018 für über 120 neue Erstausrüstungen in Europa, Nahost und Afrika ausgewählt.

    Bridgestone wurde eigenen Angaben zufolge im Jahr 2018 für über 120 neue Erstausrüstungen in Europa, Nahost und Afrika ausgewählt. Das entspricht einer Steigerung von mehr als 30 Prozent. Die japanische Marke stattet über 40 verschiedene Modelle von 15 verschiedenen Herstellern aus.

  • Der für alle Enduro-Wettbewerbe zugelassene Battlecross E50 von Bridgestone ist in Japan, Kanada und den USA bereits erhältlich. Bildquelle: Bridgestone.

    Im Januar 2019 hat Bridgestone den neuen Battlecross E50 Motorradreifen für Enduro-Wettbewerbe eingeführt. Der Reifen ist in Kanada und den USA bereits in einer Größe für das Vorderrad und zwei Größen für das Hinterrad erhältlich und soll ab Februar auch auf weiteren Märkten verfügbar sein.