BRV-Ausbildungsaward 2019 verliehen

Montag, 27 Mai, 2019 - 10:00
Redur Önen, Jonathan Laur, Niklas Stoll und Orkan Akman (v.l.n.r) wurden im Rahmen der BRV-Mitgliederversammlung ausgezeichnet. Bildquelle: Arnd Hoffmann.

Im Rahmen der BRV-Mitgliedersammlung wurde am 24. Mai 2019 der BRV-Ausbildungs-Award verliehen. Die Preisträger des Ausbildungsbetriebs-Awards sind Reifen Erhardt und Reifen Stiebling (beide Platz 1), während Jonathan Laur von REIFF Reifen und Autotechnik in der Kategorie Auszubildende gewann.

Als zweitbester Azubi wurde in Hamburg Niklas Stoll (Hammes Reifen- und Autoservice) ausgezeichnet, den dritten Platz teilen sich Orkan Akman (Premio W. Johann) und Redur Önen (Secura Reifenservice). Abgesehen von den beiden prämierten Ausbildungsbetrieben wurden in dieser Kategorie keine weiteren Auszeichnungen verliehen.

Als Sieger des Wettbewerbs spendiert der BRV Jonathan Laur eine Weiterbildung zum BRV-Juniormanager. Außerdem erhält der 25-Jährige 750 Euro Preisgeld sowie je einen Satz Continental-Reifen und Platin Wheels-Alufelgen. Auch der Zweit- und die beiden Drittplatzierten im Wettbewerb um den Ausbildungs-Award wurden mit Geld-, Sachprämien und BRV-Weiterbildungen belohnt.

Die beiden ausgezeichneten Ausbildungsbetriebe, die Ehrhardt Reifen + Autoservice GmbH & Co. KG aus Wulften und die Reifen Stiebling GmbH aus Herne, erhielten je einen Scheck über 1.000 Euro und bis zu fünf Plätze in einem Fahrsicherheitstraining mit dem Schwerpunkt Reifen. Jurymitglied und BRV-Vorsitzender Stephan Helm lobte die Konzepte der beiden Unternehmen sowie ihre überdurchschnittlich hohen Ausbildungsquoten, insbesondere im Hinblick auf den immer spürbarer werdenden Fachkräftemangel der Branche.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht über die BRV-Mitgliederversammlung in der Juni-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Pannenservice-Award-Gewinner Thomas Dollak (2. Platz), Oliver Osygus (1. Platz) und Jakub Wlodarczyk (3. Platz) erhielten einen Pokal und einen Reisegutschein. Bildquelle: Goodyear.

    Der internationale Reifenhersteller Goodyear hat jüngst in Deutschland seine Pannenservice-Awards verliehen. Insgesamt wurden drei Betriebe des Servicenetzwerks TruckForce für ihre hohe Kompetenz in Sachen Lkw-Technik sowie eine hohe Professionalität bei der Pannenhilfe ausgezeichnet. Aus dem zweitägigen Wettbewerb mit einer Theorie- und einer ausführlichen Praxisprüfung, ging Oliver Osygus, Lkw-Monteur und Pannenwagenfahrer bei Premio Reifen + Autoservice W. Johann aus Langenfeld in Nordrhein-Westfalen, als Sieger hervor.

  • Vipals Reifenreparaturlinie war zentraler Bestandteil des Auftritts auf der ProfiAuto Show 2019 im polnischen Katowice. Bildquelle: Vipal.

    Vipal Rubber, Hersteller von Reifenrunderneuerungsprodukten, nahm an der ProfiAuto Show 2019 in Polen teil. Gemeinsam mit seinem polnischen Vertriebspartner Arko-Gum präsentierte Vipal seine Produkte am 8. und 9. Juni im polnischen Katowice.

  • Die Firma Safety Seal macht zwei Wochen Betriebsferien. Bildquelle: Safety Seal.

    Die Firma Safety Seal GmbH teilt mit, dass sich das gesamte Unternehmen ab dem 14. August 2019 zwei Wochen Betriebsferien macht. Bis zum 28. August ist das Büro nicht besetzt und es werden auch keine Waren versendet oder ausgeliefert.

  • Die MK I ist das erste Bremssystem mit ABS-Funktion von Continental und wurde erstmalig auf der IAA 1969 in Frankfurt am Main vorgestellt. Bildquelle: Conti.

    Auf der IAA in Frankfurt am Main im Herbst 1969 präsentierte Continental – damals noch als ITT-Teves – mit der MK I erstmals ein Antiblockiersystem (ABS). Was damals noch eine Weltneuheit war und zunächst nicht über den Einsatz in Versuchsfahrzeugen hinauskam, ist seit 2004 europaweit für alle Neuwagen gesetzlich verpflichtend.