BRV: Neues Grundlagentraining „EM-Reifen“

Montag, 25 März, 2019 - 15:15
Das BRV-Grundlagentraining „EM-Reifen“ findet an zwei Terminen im September statt.

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) vermeldet einen weitere Vergrößerung seines Weiterbildungsspektrums. Das Angebot wird um das Grundlagentraining „EM-Reifen“ erweitert.

Das neue Grundlagentraining „EM-Reifen“ wurde in Zusammenarbeit mit WTRtec-consult, dem inhabergeführten Ingenieur- und Sachverständigenbüro, konzipiert. An zwei Trainingstagen wird den Teilnehmern das technische Grundwissen im Bereich EM-Reifen, Räder und Felgen vermittelt. Neben den Grundlagen der EM-Reifentechnik stehen auch die richtige Reifenwahl, Informationen zu gesetzlichen Bestimmungen sowie Reifenschäden und -reparatur auf dem Programm.

Zielgruppe des neuen BRV-Grundlagentrainings sind Mitarbeiter im Reifenfachhandel und -service, die eine höhere Kompetenz im Segment EM-Reifen erlangen wollen. Als Zugangsvoraussetzung sind eine Verkäufer- oder Servicetätigkeit im Reifenfachhandel sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung mitzubringen. Geplant sind zunächst zwei Kurse im September: Training I: 17/18. September 2019 in Ulm-Seligweiler und Training II: 24./25. September 2019 in Bad Salzschlirf (bei Fulda). Die Anmeldung kann direkt auf der BRV-Website erfolgen.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das ADAC GT Masters startet in die Saison 2019. Pirelli stattet die Teams exklusiv mit dem P Zero DHD2-Reifen aus: Bildrechte: ADAC Motorsport.

    Am 26. April startet in der Motorsport Arena Oschersleben die ADAC GT Masters-Saison 2019. 19 Teams mit 31 Supersportwagen von acht Marken kämpfen um den Titel. Exklusiver Reifenausrüster des ADAC GT Masters ist seit 2015 Pirelli.

  • Mario Isola, Head of F1 and Car Racing Pirelli, präsentierte in Barcelona die 18-Zoll Reifen, mit denen die Formel 2 ab 2020 ausgestattet wird.

    Die Autos der FIA Formel 2 Meisterschaft sollen ab 2020 mit 18-Zoll-Reifen von Pirelli ausgestattet werden. Diese Entscheidung, die der Zustimmung des FIA World Motor Sport Councils bedarf, entspringt dem Wunsch, die Reifen, die ab 2021 in der Formel 1 eingesetzt werden, in einer wettbewerbsfähigen und technologisch fortschrittlichen Rennserie wie der Formel 2 zu entwickeln und zu testen.

  • Der Leao D960 ist bei der ML Reifen Gmbh in den Größen 315/80R22.5 und 13R22.5 erhältlich. Bildquelle: ML Reifen GmbH.

    Für den Einsatz auf Baustellen hat Reifenhersteller Leao sein neues Profil D960 im Sortiment. Die ML Reifen GmbH hat den in Thailand produzierten Reifen ab sofort in zwei Dimensionen im Angebot.

  • Stoyan Gogov, Inhaber von Basvulk und Frederico Schmidt vor dem neu eingeweihten Schulungszentrum in Bulgarien. Bildquelle: Vipal.

    Das in Bulgarien ansässige Unternehmen Basvulk hat in der Stadt Kyustendil in Bulgarien ein neues Schulungszentrum für Anwender eingeweiht. "Initiativen wie diese zeigen das Engagement unserer Partner und sie bestätigen uns in unserer Entscheidung auf engagierte und qualifizierte Partner-Unternehmen zu setzen", betont Frederico Schmidt, General Manager von Vipal Europe.