BRV: Schulungen zum Thema Landwirtschaftsreifen

Donnerstag, 1 Februar, 2018 - 10:15
Das neue Grundlagentraining „Reifen und Räder in der Landwirtschaft“ vermittelt an zwei Lehrgangstagen Grundwissen.

In Zusammenarbeit mit dem auf Nutzfahrzeugreifen spezialisierten Großhändler Bohnenkamp AG baut der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV, Bonn) jetzt sein Weiterbildungsangebot für die Rad-/Reifenbranche aus: Das neue Grundlagentraining „Reifen und Räder in der Landwirtschaft“ vermittelt an zwei Lehrgangstagen Grundwissen rund um dieses spezielle Produktsegment. Neben den wichtigsten Informationen zur Reifentechnik und -auswahl stehen die Themen Felgen, Räder und Umbereifung auf dem Lehrplan.

Informiert wird darüber hinaus über rechtliche Grundlagen und das Thema Reifenreparatur. „Mit diesem neuen Weiterbildungsangebot entwickeln wir unser Leistungsspektrum in Sachen Kompetenzausbau für Reifenhandel und Werkstattbetriebe gezielt weiter“, sagt BRVGeschäftsführer Yorick M. Lowin. Teilnehmer sollen als Zugangsvoraussetzung sechs Monate Tätigkeit im Reifenfachhandel und eine abgeschlossene Berufsausbildung mitbringen. Die Seminargebühren betragen 215,- € zzgl. USt., darin sind die Lehrgangsunterlagen sowie eine Tagungspauschale für Speisen und Getränke enthalten. Geplant sind zunächst drei Kurse im Mai, Juni und August 2018. Die Ausschreibungs- und Anmeldeunterlagen mit den konkreten Terminen sind auf der BRV-Website abrufbar. Ansprechpartnerin ist BRV-Referentin Caroline Buczkowski (c.buczkowski@bundesverband-reifenhandel.de, Telefon +49 228 28994-73).

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Team von Safety Seal begrüßt die Besucher der The Tire Cologne.

    Die Safety Seal GmbH setzt auf ihrem Messestand das Thema Nutzfahrzeuge in den Fokus. Die Nutzfahrzeug-Radmuttersicherungen ROLLOCK und SAFE WHEEL sowie neuerdings SAFEWHEEL TWIN erfreuen sich Unternehmensangaben zufolge nach wie vor steigender Beliebtheit.

  • Geschult wurde im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg in Linthe.

    Frühlingszeit ist bei der RTC Reifen-team GmbH & Co.KG auch Schulungszeit - diesmal zum Thema „Sicherungsmaßnahmen bei Pannen-/Unfallhilfe, Bergungs- und Abschlepparbeiten“. Im ersten Teil der zweitägigen Maßnahme fand für ausgewählte RTC-Mitarbeiter die Erstunterweisung nach BGI800-Bestimmungen statt. Die im Pannenservice tätigen Kollegen erlernten hierbei sowohl theoretisches als auch praxisbezogenes Handwerkszeug zur Sicherung Ihres Arbeitsumfeldes im Pannen- und Abschleppfall.

  • Johannes Gemmeke von Gemmeke Logistik GmbH & Co. KG in Bad Driburg ist von ContiConnect überzeugt. Foto: Continental.

    Die Jumbofahrzeuge von Firma Gemmeke Logistik GmbH & Co. KG haben nicht nur ein sehr großes Ladevolumen, sondern auch eine besondere Ladehöhe. Dieses Ladekonzept stellt spezielle Anforderungen an die Reifen. „Daher steht das Thema Reifendruck bei uns besonders im Fokus“, so Geschäftsführer Johannes Gemmeke.

  • Die Anmeldung zum IAA-Symposium „Ladungssicherung: Aus der Praxis für die Praxis“ ist online unter www.iaa.de möglich, die Teilnahme ist kostenlos.

    Tag für Tag werden in Deutschland über 10 Millionen Tonnen Güter auf der Straße transportiert: schnell, effizient, von Tür zu Tür und umweltfreundlich. Um dies auch umzusetzen, ist eine angemessene Sicherung der Ladung unerlässlich, um Unfälle zu vermeiden. Daher ist die Gewährleistung einer angemessenen Ladungssicherung und ihre stetige Verbesserung für alle Beteiligten ein zentrales Anliegen. Die IAA Nutzfahrzeuge widmet diesem Thema seit nunmehr 14 Jahren große Aufmerksamkeit.