Camodo AG ist bereit für das EU-Reifenlabel

Dienstag, 14 August, 2012 - 09:30

Vom 01. November 2012 an müssen alle ab dem 01. Juni 2012 produzierten Reifen mit dem Reifenlabel gekennzeichnet sein. Die Camodo AG hat eigenen Angaben zufolge darauf bereits schnell reagiert. Der größte Teil der Artikel auf den Tyre100 Plattformen hat schon die entsprechenden Labeldaten.

Im Portal können Labeldaten wahlweise ausgedruckt oder als Bild heruntergeladen werden. Laut Unternehmensangaben ist zudem auch die Erweiterung der Produktpalette auf den Tyre100 Plattformen ständig ein Thema. Seit Juli werden sie von sechs neuen Großhändlern mit deren Produkten unterstützt.

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Gundlach erweitert zur Wintersaison seine Servicezeiten. Bildquelle: Gundlach.

    Zur anstehenden Wintersaison erweitert Gundlach seine Telefonzeiten. Ab dem 01. Oktober 2019 sind die Service-Mitarbeiter von montags bis freitags zwischen 07:30 Uhr und 19:00 Uhr sowie samstags von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr erreichbar.

  • Auch der BRV verfügt ab sofort über einen Online-Shop. Bildquelle: BRV.

    Um im digitalen Zeitalter seinen Mitgliedern auch im Internet einen zeitgemäßen Service zu bieten, verfügt nun auch der BRV über einen Online-Shop. Dort werden Infomaterialien zu den Themen Winter-, Sommer- und Ganzjahresreifen, Reifenalter, Wuchten, Reifenlabel, Reifeneinlagerung, RDKS, Radwechsel und Montage UHP/Runflat angeboten.

  • Für den VW T-Cross steht das Y-Rad von Borbet jetzt auch in "black glossy" zur Verfügung. Bildquelle: Borbet.

    Bei dem neuen VW T-Cross handelt es sich um ein äußerst flexibles SUV. Mit der jetzt auch im Finish „black glossy“ erhältlichen Y-Felge will Borbet die Flexibilität des T-Cross um eine Option erweitern.

  • Die Spezialisten von ABT ermöglichen dem Golf GTI TCR einen neuen Top-Speed von 265 km/h. Bildquelle: ABT.

    Ein Modell des an die Touring-Car-Racing-Aktivitäten von VW angelehnten Sondermodells Golf GTI TCR haben die Spezialisten von ABT Sportsline veredelt. Mithilfe des Steuergeräts ABT Engine Control (AEC) pushen sie den Golf von 290 auf 340 PS und steigern das Drehmoment um 50 Nm auf 430 Nm. Als neuer Top-Speed werden 265 km/h realisiert.