Camodo-Verantwortliche deuten Neuerungen in Tyre100-Portale an

Donnerstag, 4 Januar, 2018 - 17:00
Mit Erweiterung des Komplettrad-Konfigurators wurde zusätzliche Möglichkeiten geschaffen.

Gestärkt durch das Geschäftsergebnis in 2017 startet die Camodo Automotive AG in das neue Jahr. Einige Neuerungen wurden gemäß Kunden-Anforderungen in den vergangenen Monaten in den Tyre100-Plattformen implementiert. Die Verantwortlichen nennen neue Filter in der Reifensuche und die Erweiterung des Komplettrad-Konfigurators.

Der Konfigurator zeigt beispielsweise nach der Fahrzeugauswahl neben den Anwendungsbeispielen jetzt auch die COC-Daten. Bereits seit der Wintersaison 2016 bietet die Camodo AG die Möglichkeit, vormontierte Alu-Kompletträder zu ordern. Dieser Bereich wurde für die Saison 2017 ausgebaut, sodass neben Alu-Kompletträdern ebenfalls vormontierte Stahl-Kompletträder angeboten werden. Auch der Bereich der Bereich Marken- und Spezialshops wurde erweitert. Neben Schläuchen, Ölen und RDKS finden die Kunden jetzt Zentrierringe und Spurverbreiterungen als neue Spezialshops auf Tyre100. Mit Blick auf das Jahr 2018 kündigen die IT-Könner aus Erftstadt weitere Neuerungen an.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Simone Esser präsentierte die Tyre100-Neuheiten.

    Die Camodo Automotive AG zeigte sich auf der The Tire Cologne am Gemeinschaftsstand des VDAT. Präsentiert wurden die Angebote der B2B Marktplätze tyre100.de, tyre100.at, pneus100.fr , pneumatici100.it und neumaticos100.es. Als Highlight zeigte Camodo das neue Ersatz- und Verschleißteile-Modul.

  • Alle Kunden, die sich zwischen dem 14.06.2018 und 15.07.2018 auf Tyre100 registrieren, nehmen teil.

    Zur Fußball Weltmeisterschaft startet die Camodo Automotive AG ein Gewinnspiel für Neukunden. Alle Kunden, die sich zwischen dem 14.06.2018 und 15.07.2018 auf Tyre100 registrieren, nehmen teil. Jede Woche wird ein Gewinner gezogen - Preise reichen vom DFB Fußballtrikot, den aktuellen WM Ball bis hin zum RDKS Programmiergerät Autel TS508.

  • Freuten sich über das Interesse am Workshop (v.l.): Hans-Joachim Guth (l., Carano) Referent Helmut Pätz (Insight) und Stefan Starzner (Driver Fleet Solution).

    Mit Fahrverboten, Geldstrafen, Haftstrafen oder persönlichen Regressansprüchen werden hierzulande jährlich bis zu 4.000 verantwortliche Fuhrparkmanager belegt, schätzen Fachanwälte. In vielen Fällen resultieren die Strafen aus der sogenannten Halterhaftung. Die unter diesem Begriff zusammengefassten rechtlichen Pflichten bergen aufgrund ihrer Komplexität und der häufigen Neuerungen ein hohes Haftungsrisiko. Um den Fuhrparkleitern aktueller und potenzieller Kunden den jüngsten Stand auf diesen Themenfeldern zu vermitteln, organisierte die Driver Fleet Solution (DFS) gemeinsam mit der Carano Software Solutions GmbH, Berlin, den Workshop Halterhaftung - Anforderungen an das Fuhrparkmanagement und Lösungsansätze.

  • Sie finden uns auf der THE TIRE COLOGNE in Halle 7.1 Stand 027.

    Die internationale Reifenbranche besucht Köln! THE TIRE COLOGNE glänzt mit bemerkenswerten Zahlen: Die verkaufte Messefläche ist laut den Verantwortlichen auf 65.000 qm angestiegen. Mit mehr als 530 Ausstellern aus 41 Ländern ist das Who-is-Who der Reifenbranche vertreten.