Chicago Pneumatic offeriert neuen Hochmomentschrauber

Freitag, 11 August, 2017 - 12:00
Das leistungsstärkste Modell ist der CP6641 von Chicaho Pneumatics.

Chicago Pneumatic hat einen neuen Hochmomentschrauber entwickelt, der sich nach Angaben des Unternehmens durch eine hohe Leistung, geringe Wartung und reduzierte Vibrationen auszeichnet. Mit einem Gewicht von 3,8 Kilogramm und einem robusten Gegenhalter zum Abfangen von Reaktionsmomenten eignet sich der CP66 für Anforderungen in der Öl- und Gas-, Energieerzeugungs- und Windenergieindustrie, die hohe Drehmomente erfordern.

Im Vergleich zu einem Schlagschrauber, bietet er nach Angaben des Herstellers eine langlebigere, leistungsfähigere und sicherere Alternative in der Instandhaltung, für Wartung, Reparatur- und Überholungsarbeiten im Bergbau-, Off-Road- und Schwerlastfahrzeug-Sektor. Die CP66-Baureihe mit drei Modellen (1300 Nm, 2600 und 4100 Nm) ist eine kompakte und leistungsstarke Lösung für Hochmomentverschraubungen von 20 bis 45Millimeter mit einer Drehmomentgenauigkeit von +/- fünf Prozent. In Verbindung mit einem ATC (Air Torque Control) Wartungseinheitpaket kann eine feine Druckregulierung erfolgen, die über eine visuelle Anzeige aller Druckverluste im Luftnetz des Kunden anzeigt, so dass dem Anwender jeder Anzugsfehler signalisiert wird.

„Wir wollten unseren Kunden eine Alternative zur Verwendung von Schlagschraubern bei Verschraubungsanwendungen sowie eine Verbesserung von Leistung, Sicherheit und Präzision bieten. Der CP66 sieht nicht nur auf dem Papier gut aus, wir wissen auch aus den Kundenversuchen, dass er wirklich Verbesserungen in Leistung, Haltbarkeit und Bedienerzufriedenheit liefert - nicht nur im Vergleich zu Schlagschraubern, sondern auch zu anderen Hochmomentschraubern auf dem Markt“, so Christophe Roland, Very High Load Product Marketing Manager von Chicago Pneumatic. Der CP66 wird serienmäßig mit einem S-Typ Reaktionsarm geliefert. Optionale Alternativen beinhalten einen verschiebbaren Arm, eine Stahlleiste und eine eckige Klammer.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mit dem Tech 6.2 richtet sich Gibson Tyre an sportlich orientierte Fahrer.

    Gibson Tyre Tech präsentiert mit dem Tech 6.2 einen neuen Allround-Reifen für den Enduro Markt. Die neu gestaltete Stollengeometrie und die Gummimischung sorgen Unternehmensangaben zufolge speziell in Verbindung mit dem sogenannten Gibson Speedy Mousse für eine gute Auflagefläche, hohen Grip und Eigendämpfung.

  • Michelin hat einen neuen Enduro Reifen entwickelt.

    Michelin präsentiert im Rahmen der Internationalen Sechstagefahrt (ISDE: International Six Days Enduro) vom 28. August bis zum 2. September im französischen Brive-la-Gaillarde den neu entwickelten Michelin Enduro Reifen für Enduro-Wettbewerbe nach dem F.I.M.-Reglement. Erstmals begleitet Michelin die Veranstaltung im Enduro-Sport als offizieller Partner.

  • Die Mugano von Autec in „Schwarz matt“.

    Ab dem Winter wird das neue Doppelspeichen-Design Mugano auch in den Dimensionen 7,5x17 und 8,0x18 Zoll angeboten. Das Typ M soll dank seiner konturierten Speichen und dem detailreichen Radzentrum stilvoll wirken. Es wurde speziell für Mercedes-Benz-Fahrzeuge entwickelt. Die original Mercedes-Benz-Nabenkappen sind verwendbar.

  • Mit dem Solus 4S HA31 SUV präsentiert der koreanische Hersteller einen neuen Ganzjahresreifen speziell für moderne, leistungsstarke SUV.

    Solus 4S HA31 und Solus 4S HA31 SUV heißen die aktuellen Reifen von Kumho im Ganzjahresreifen-Segment. Gemäß seines Marktsegments bietet Unternehmensangaben zufolge der Solus HA31 SUV erstklassige Performance für alle Jahreszeiten und ist sowohl mit der M+S Kennung als auch mit dem Schneeflockensymbol (3PMSF) versehen.