Conti und ADAC suchen "Fahrsicherheits-Profi"

Mittwoch, 10 April, 2019 - 15:15
Continental und der größte deutsche Automobilclub ADAC suchen gemeinsam den „Fahrsicherheits-Profi 2019“.

Continental und der ADAC suchen gemeinsam den „Fahrsicherheits-Profi 2019“. Dazu treten je 40 Autofahrer in sieben Vorrunden an, um untereinander 42 Teilnehmer für das Finale vom 15. bis 17. August im Fahrsicherheitszentrum in Hannover-Laatzen auszufahren.

Im Mittelpunkt der Wettbewerbe steht das sicherheitsbewusste Verhalten im Straßenverkehr und die perfekte Beherrschung des Wagens. Unter der Anleitung von erfahrenen Fahrsicherheitstrainern werden in baugleichen Fahrzeugen Energiesparrunden absolviert, Geschicklichkeits- und Geländeparcours bewältigt und der Umgang mit Fahrerassistenzsystemen gezeigt, dazu kommt eine theoretische Prüfung. Als Preise winken ein Mini One Cabriolet, eine BMW G 310 GS und als dritter Preis ein exklusiver Tag mit Fahrtrainings, Autoslalom und Testfahrten auf dem Continental-Testgelände Contidrom bei Hannover im Wert von 1.000 Euro. Anmelden kann man sich bis zum 12. Mai unter adac.de/fahrsicherheitsprofi.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die neue Produktionshalle für Radialreifen für Erdbewegung und Hafenanwendung in Lousado entsteht neben der der 2017 eröffneten Radial-Agrarreifenproduktion. Bildquelle: Continental.

    Im Zuge des eingeschlagenen Wachstumskurses investiert Continental rund 100 Millionen Euro in ihre Produktionsanlagen im portugiesischen Lousado und schafft so nach eigenen Angaben mehr als 100 neue Arbeitsplätze. Mit den zusätzlichen Kapazitäten soll die Produktion von Radialreifen für Erdbewegungs- und Hafenanwendungen mit einem Durchmesser von mehr als 24 Zoll ausgebaut werden.

  • Die neuen Hochleistungsreifen von Continental feierten beim Goodowood Festival of Speed ihre Publikums-Premiere. Bildquelle: Continental.

    Auf dem diesjährigen Goodwood Festival of Speed (4. bis 7. Juli) wurde das speziell für die Offroad-Rennserie Extreme E entwickelte e-SUV der Öffentlichkeit präsentiert. Zudem feierten gleich zwei neue Continental-Reifenmodelle beim Goodwood Festival of Speed ihren weltweit ersten Publikumsauftritt.

  • Contis VanContact 200 überzeugt die Reifen-Tester der "Firmenauto". Bildquelle: Continental.

    In Heft 7/2019 hat das Medium „Firmenauto“ einen Transporter- und Vanreifentest veröffentlicht, den Promobil in ganz ähnlicher Form bereits im Frühjahr abgedruckt hat. Sechs Sommerprofile und ein Ganzjahresreifen wurden in der Dimension 235/60 R 17 C in 15 verschiedenen Kategorien getestet. Als Primus erweist sich dabei der VanContact 200 aus dem Hause Continental.

  • Continental-Personalvorstand Dr. Ariane Reinhart (m.) sieht auch die auch die Mitarbeiter in der Pflicht.

    Continental hat zur Qualifizierung seiner Mitarbeiter ein Institut für Technologie und Transformation gegründet. Zum Start liegt der Fokus laut den Verantwortlichen auf der Gruppe der Un- und Angelernten, denen Continental eine IHK-zertifizierte Weiterbildung ermöglicht mit dem Ziel, eine Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten. Das Angebot des Instituts umfasst die Themenbereiche Industrie 4.0, neue Antriebskonzepte und Digitalisierung.