Conti und ADAC suchen "Fahrsicherheits-Profi"

Mittwoch, 10 April, 2019 - 15:15
Continental und der größte deutsche Automobilclub ADAC suchen gemeinsam den „Fahrsicherheits-Profi 2019“.

Continental und der ADAC suchen gemeinsam den „Fahrsicherheits-Profi 2019“. Dazu treten je 40 Autofahrer in sieben Vorrunden an, um untereinander 42 Teilnehmer für das Finale vom 15. bis 17. August im Fahrsicherheitszentrum in Hannover-Laatzen auszufahren.

Im Mittelpunkt der Wettbewerbe steht das sicherheitsbewusste Verhalten im Straßenverkehr und die perfekte Beherrschung des Wagens. Unter der Anleitung von erfahrenen Fahrsicherheitstrainern werden in baugleichen Fahrzeugen Energiesparrunden absolviert, Geschicklichkeits- und Geländeparcours bewältigt und der Umgang mit Fahrerassistenzsystemen gezeigt, dazu kommt eine theoretische Prüfung. Als Preise winken ein Mini One Cabriolet, eine BMW G 310 GS und als dritter Preis ein exklusiver Tag mit Fahrtrainings, Autoslalom und Testfahrten auf dem Continental-Testgelände Contidrom bei Hannover im Wert von 1.000 Euro. Anmelden kann man sich bis zum 12. Mai unter adac.de/fahrsicherheitsprofi.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Insgesamt werden sechs Teams das diesjährige Rennen auf Competition Pro LTD-Reifen von Continental bestreiten.

    Am Wochenende startet die Tour de France. Einige Spitzenteams setzen auf die Technologie-Kompetenz der Reifenentwickler von Continental – darunter auch das des letztjährigen Tour-Siegers Geraint Thomas aus Wales.

  • Bei Volumenmodellen ist Conti-Bereifung gern gewählt.

    Von den meistverkauften europäischen Pkw wie beispielsweise VW Golf, Renault Clio oder Ford Fiesta haben die Hersteller neun von zehn Modelle für die Bereifung mit Continental-Pneus freigegeben, teilt der Reifenriese aus Hannover mit. Auch bei den Produzenten von sportlichen Wagen und Supersportlern wie Porsche, Maserati oder AMG seien die Produkte der Niedersachsen beliebt.

  • Auch in diesem Jahr ist GETTYGO mit drei Bullis am Start.

    Vom 2. bis 6. September 2019 widmet sich beim ADAC Europa Classic wieder ein Teilnehmerfeld dem Oldtimer-Wandern. Auch in diesem Jahr ist GETTYGO mit drei Bullis am Start – für den dritten T1-Bus wird noch ein Fahrer gesucht. Wer sich diesmal den Platz am Steuer bei diesem exklusiven Event sichert, lost GETTYGO am 14. Juni aus.

  • Das ADAC GT Masters startet in die Saison 2019. Pirelli stattet die Teams exklusiv mit dem P Zero DHD2-Reifen aus: Bildrechte: ADAC Motorsport.

    Am 26. April startet in der Motorsport Arena Oschersleben die ADAC GT Masters-Saison 2019. 19 Teams mit 31 Supersportwagen von acht Marken kämpfen um den Titel. Exklusiver Reifenausrüster des ADAC GT Masters ist seit 2015 Pirelli.