Conti mit E-Mobilitäts-Produkten auf der Auto Shanghai

Donnerstag, 18 April, 2019 - 11:15
Continental baut die Produktion für Elektromobilität in China weiter aus. Bildquelle: Continental.

Continental treibt die Elektromobilität in China weiter voran. Das Technologieunternehmen zeigt auf der Auto Shanghai vom 16. bis 25. April 2019 sein Antriebssysteme und innovativen Elektronikkomponenten – von 48 Volt Mild Hybrid Anwendungen, Lösungen für Plug-In-Hybride oder Vollhybride bis zu Hochvoltantrieben. Im Zuge dessen investiert der Continental Bereich Powertrain in neue Produktionsstandorte in den Städten Tianjin und Changzhou.

Zahlreiche Experten sind sich der Ansicht, dass China der größte und am schnellsten wachsende Markt im Bereich E-Mobilität ist. Nach Angaben des China Association of Automobile Manufacturers (CAAM) sind die Verkäufe von „New Energy Vehicles“ (inklusive Plug-In Hybride, batteriebetriebene E-Fahrzeuge und brennstoffzellenbetriebene E-Fahrzeuge) in China im Jahr 2018 um 63 Prozent auf den Rekordwert von 1.240.000 Fahrzeuge gestiegen. „Der chinesische Markt bleibt ganz essentiell für die weitere Entwicklung der E-Mobilität – und somit auch für uns“, sagt Andreas Wolf, Leiter Division Powertrain bei Continental.

Daher zeigt Continental auf der Auto Shanghai vom 16. bis 25. April 2019 in Halle 6.2, Stand 6BF101 einen Ausschnitt aus seinem Portfolio für die E-Mobilität. „Bei der Auto Shanghai 2019 zeigen wir, wie unsere modernen Elektrifizierungslösungen die Mobilität der Zukunft in China vorantreiben und dadurch einen Beitrag zu einer saubereren Umwelt leisten“, erläutert Gregoire Cuny, Leiter Markt China bei Powertrain, die Schwerpunkte von Powertrain bei der bevorstehenden Messe.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Continental AllSeasonContact gewinnt den Ganzjahresreifentest.

    Um der gestiegenen Nachfrage nach Ganzjahresreifen Rechnung zu tragen, hat die Auto Straßenverkehr in ihrer Ausgabe vom 30. April 2019 (Heft 11) noch einmal einen Allwetterreifentest abgedruckt. Im Kern handelt es sich dabei um den Test, den die auto motor sport bereits im September letzten Jahres veröffentlicht hat (20/2018).

  • Der Trofeo ist eine der beiden neuen V8-Versionen des SUV Levante, die bei Maserati auf der Messe in Shanghai im Fokus stehen. Bildquelle: Maserati.

    Auf der Automobilmesse Shanghai möchte Maserati nicht nur seine erweiterte Modellpalette präsentieren, sondern besonders den Bau hochindividueller Kundenfahrzeuge in den Fokus rücken. So werden in China erstmals Fahrzeuge des Modelljahrs 2019, wie etwa der Quattroporte S Q4 oder die beiden neuen V8-Versionen des SUV Levante, zu sehen sein.

  • Michelin wird auf dem Genfer Auto-Salon einen neuen Sommerreifen für SUV präsentieren. Bildquelle: Michelin.

    Michelin stellt auf dem Genfer Auto-Salon seinen neuen Sommerreifen für sportliche SUV-Modelle vor. Nach Angaben des Unternehmens überzeugt der Sommerreifen durch sehr gute Lenkpräzision, hohen Grip auf trockenem und nassem Asphalt sowie viel Stabilität.

  • Die DAT wollte wissen, welche Themen Frauen bei Fahrzeugen und bei der Wahl der Werkstatt wichtig sind. Bildquelle: DAT/ Gummibereifung.

    Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) hat die Ergebnisse des aktuellen DAT-Reports 2019 im Bereich Werkstatt tiefer analysiert und den Fokus auf Autofahrerinnen gelegt und ermittelt, welche Themen ihnen beim Automobil und bei einem Werkstattbesuch wichtig sind.