Mit Conti und Reifen Krieg zur Tour de France

Freitag, 18 Mai, 2018 - 12:15
Reifen Krieg und Continental schicken Kunden zum größten Radsportevent der Welt.

Reifen Krieg und Continental schicken Kunden zum größten Radsportevent der Welt. Wer im Monat Mai Continental-Reifen über den Onlineshop des Großhändlers aus Neuhof kauft, hat die Chance auf zwei exklusive Karten zum Finale der Tour de France. Interessenten melden sich unter https://www.reifen-krieg.de/Tour-de-France an.

Continental ist Sponsor der Frankreichrundfahrt. Der Kurztrip ist auf den 29. Juli datiert.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im Rahmen seines Tour-de-France-Sponsorings verlost der Reifenhersteller Continental vom 15.03. bis 31.05. über 500 Preise an Käufer von neuen Continental Reifen.

    Im Rahmen seines Tour-de-France-Sponsorings verlost der Reifenhersteller Continental vom 15.03. bis 31.05. über 500 Preise an Käufer von neuen Continental Reifen. Hauptgewinn des Gewinnspiels „ContiGewinnEtappen“ ist eine Reise zum Finale der Tour de France nach Paris.

  • Continental wird 2019 Hauptpartner der Tour de France. Bildquelle: Continental AG.

    Continental, bereits offizieller Partner der Tour de France von 2018 bis 2022, baut seine Sponsorentätigkeit weiter aus und wird 2019 Hauptpartner des Rennens. Neben den sechs Teams die in diesem Jahr auf Continental-Rennradreifen starten, stattet Continental außerdem die offiziellen Tour-Fahrzeuge mit Pkw-Reifen aus.

  • Michael Wetzel heuert bei Reifen Krieg an.

    Seit Januar 2019 verstärkt Michael Wetzel das Team der Reifen Krieg GmbH mit Sitz in Neuhof. Wetzel sammelte Vertriebs- und Managementerfahrung unter anderem im Goodyear-Konzern. Zuletzt arbeitete er als Salesdirektor Pkw Handel Deutschland in Hanau.

  • Die 912, 964 und 993 Porsche waren auf dem Weg zum Nordkap auf Pirelli Ice Zero unterwegs.

    Zum Jahreswechsel tourten sieben Freunde mit vier luftgekühlten Porsche-Modellen von Stuttgart zum Nordkap an der nördlichen Spitze Norwegens und zurück. Für die passende Bereifung sorgte Pirelli. Der Reifenhersteller stattete die Modelle mit dem Ice Zero aus.