Continental-Aufsichtsrat verlängert Amtszeit von Dr. Elmar Degenhart

Donnerstag, 27 September, 2018 - 14:15
Der Aufsichtsrat der Continental AG bestellt den Vorstandsvorsitzenden Dr. Elmar Degenhart für weitere fünf Jahre bis 11. August 2024.

Der Aufsichtsrat der Continental AG hat die Bestellung des amtierenden Vorstandsvorsitzenden Dr. Elmar Degenhart auf weitere fünf Jahre bis 11. August 2024 erneuert. Darüber hinaus hat er das Mandat von Vorstandsmitglied José A. Avila zum 30. September 2018 aufgehoben. Er soll bis zum Ende seiner regulären Vertragslaufzeit am 31. Dezember 2019 beratende Aufgaben übernehmen.

„Elmar Degenhart hat als Vorstandsvorsitzender seit August 2009 zusammen mit dem Continental-Team das Unternehmen zu industrieweiten Spitzenleistungen geführt. Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen und den Führungskräften hat er die Organisation und Unternehmenskultur auf nachhaltiges und profitables Wachstum ausgerichtet und auf den derzeitigen, tiefgreifenden Wandel in der Automobilindustrie frühzeitig vorbereitet. Seine Vertragsverlängerung steht im Zeichen der kontinuierlichen, profitablen Unternehmensentwicklung, für die ihm der Aufsichtsrat sein vollstes Vertrauen ausspricht“, so Aufsichtsratsvorsitzender Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reitzle. „Unser Dank gilt gleichzeitig José A. Avila für seine wertvollen Beiträge zum erfolgreichen Umschwung im Continental-Antriebsgeschäft. Unter seiner Leitung hat die Division Powertrain seit 2010 auf den Erfolgsweg zurückgefunden und zählt heute zu den weltweit führenden Anbietern. Der Aufsichtsrat freut sich darüber, dass José A. Avila seine ausgewiesene Expertise auf dem Gebiet der Elektromobilität dem Unternehmen weiterhin zur Verfügung stellt.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Continental setzt sich dafür ein, dass alle Funktionen im Auto kontinuierlich überwacht werden und Sicherheits-Updates erhalten.

    Laut der jüngsten Mobilitätsstudie von Continental setzen Autofahrer in Deutschland, den USA, China und Japan auf Angebote und Services, die auf einer Digitalisierung der Fahrzeuge beruhen. Von besonderer Wichtigkeit bei neuen Mobilitätsdiensten ist den Befragten aber der Schutz persönlicher Daten. Persönliche Daten mit seiner Versicherung zu teilen, ist offenbar für jede zweiten Autofahrer keine Option.

  • Die Hauptverwaltung von Continental in Hannover.

    Die Continental AG hat eigenen Angaben zufolge ihre Ziele für das abgelaufene Geschäftsjahr erreicht. Trotz rückläufiger Automobilmärkte habe das Technologieunternehmen weiter profitabel wachsen können.

  • Continental sieht in fahrerlosen Robo-Taxis die Zukunft.

    Continental hat die Mobilitätsstudie 2018 veröffentlicht mit dem Ergebnis: Die Mehrheit der Deutschen lehnt Car-Sharing oder Car-Pooling ab und räumt gleichzeitig dem öffentlichen Nahverkehr Vorrang ein. Fahrerlose Robo-Taxis würde ein Drittel der Befragten nutzen, eine Mehrheit der Befragten ist jedoch derzeit noch etwas skeptisch.

  • Das Winterreifenmodell IceContact3 mit der neuen Spiketechnologie „ContiFlexStud“. Bildquelle: Continental

    Ab Februar bringt Continental die neue Spiketechnologie „ContiFlexStud“ für das neue Winterreifenmodell IceContact3 in den Handel. Die für Reifen in den Größen ab 17 Zoll Durchmesser produzierten Spikes sollen vor allem das Fahren von größeren, schwereren Fahrzeugen im hohen Norden erleichtern.