Continental und CUSC unterzeichnen Joint-Venture-Vertrag

Mittwoch, 19 April, 2017 - 14:15
Continental und China Unicom Smart Connection gründen ein Joint-Venture.

Continental hat mit China Unicom Smart Connection (CUSC), einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft von China Unicom, während der Auto Shanghai einen Vertrag über ein strategisches Joint Venture unterzeichnet. Dieses soll als Anbieter von ITS-Lösungen die wachsende Marktnachfrage in China befriedigen.

China gehört im Hinblick auf Mobilitätsdienste sowie die Konnektivität von Fahrzeugen miteinander und mit der Verkehrsinfrastruktur zu den wachstumsstarken Märkten. „Durch den Trend der Digitalisierung eröffnet sich für uns in China ein wachsender Markt für Mobilitätsdienste. Wir sehen große Chancen für unser beschleunigtes, profitables Wachstum in diesem Markt“, so Helmut Matschi, Vorstandsmitglied und Leiter der Division Interior. „Das Joint Venture wird unsere Entwicklung im Bereich Mobilitätsdienste voranbringen. Unser Partner China Unicom ist einer der drei führenden Mobilfunkanbieter in China und verfügt nicht nur über umfangreiche Erfahrungen im Automobilbereich, sondern hat auch Zugang zum Dienstleistungsmarkt, der ein starkes Potenzial bietet. Das ist die perfekte strategische Ergänzung für uns.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hans-Joachim Schwabe, CEO der Business Unit Specialty Lighting der OSRAM Licht AG (links), und Andreas Wolf, Leiter der Business Unit Body.

    Continental und Osram haben ihre Absicht bekannt gegeben, ein Joint Venture zu gründen. Dieses soll Lichttechnologien mit Elektronik und Software kombinieren und intelligente Lichtlösungen für die Automobilindustrie entwickeln, produzieren und vermarkten. Das global agierende Joint Venture soll unter dem Namen Osram Continental GmbH firmieren und seinen Sitz in der Region München haben.

  • Nach der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden bestätigten Valeo und die PHC Group den Abschluss der Transaktion.

    Am 6. Februar 2017 gab Valeo die Unterzeichnung eines Joint-Venture-Vertrags mit seinem langjährigen südkoreanischen Partner PHC Group bekannt. Mit dieser Partnerschaft streben die Unternehmen die Marktführung im Bereich der Drehmomentwandler für Automatik- und CVT-Getriebe an. Nach der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden bestätigten Valeo und die PHC Group nun den Abschluss der Transaktion.

  • Der Goodyear Vector 4Seasons Gen-2 gewinnt den AutoBild Ganzjahresreifentest.

    Ganzjahresreifen liegen im Trend. So hat auch die AutoBild Allwetterreifen in der Dimension 205/55 R 16 genauer unter die Lupe genommen. Zunächst überprüfte AutoBild den Bremsweg von 25 Ganzjahresreifen auf Nässe und trockener Strecke. 15 davon wurden aufgrund in Summe zu langer Bremswege aussortiert. Von den restlichen zehn Testkandidaten fuhr der Goodyear Vector 4Seasons Gen-2 den Testsieg ein.

  • Der erste Spatenstich im litauischen Kaunas soll Mitte 2018 erfolgen.

    Continental hat den Bau eines neuen Werks in Litauen bekannt gegeben. Das Technologieunternehmen erweitert damit seine Produktionskapazität von Automobil-Elektronik. Mit der Entscheidung für den Standort in der Region Kaunas stärkt Continental eigenen Angaben zufolge die Produktion von Elektronikkomponenten für den europäischen Markt. Der erste Spatenstich soll Mitte 2018 erfolgen. Continental plant ein Investitionsvolumen von 95 Millionen Euro in den nächsten fünf Jahren und wird etwa 1.000 neue Arbeitsplätze schaffen.