Continental erhält zwei CES Asia Auszeichnungen

Mittwoch, 31 Mai, 2017 - 09:15
Intelligent Glass Control von Continental ermöglicht die selektive Verdunkelung von fast allen Autofenstern auf Knopfdruck.

Dem Technologieunternehmen Continental wird von dem Veranstalter der CES Asia 2017 in zwei verschiedenen Kategorien der neugeschaffene „Honoree Award“ verliehen. In der Kategorie „Fahrzeugtechnik“ erhält Continental den „Honoree Award“ für Intelligent Glass Control, während in der Kategorie „Mobile“ die Auszeichnung für das 3D Digital Cluster verliehen wird.

Intelligent Glass Control von Continental ist eine spezielle Technologie, die die selektive und stufenweise Verdunkelung von Autofenstern auf Knopfdruck ermöglicht. Dadurch spart sie Unternehmensangaben zufolge CO2, erhöht den Fahrerkomfort und macht das Fahren sicherer, da der Fahrer seinen Blick nicht mehr von der Straße abwenden muss, um die Fahrzeugscheiben zu verdunkeln. Der steigende Bedarf an Funktionen und digitalen Inhalten im Cockpit sorgt für ebenso wachsende Displayflächen im Fahrzeug. Komplett digitale Kombiinstrumente eignen sich für die flexible Darstellung digitaler Inhalte, bieten aber weniger Gestaltungsspielraum für das Design. Damit der Fahrer zukünftig nicht auf ein klassisches flaches Mediendisplay starren muss und trotzdem die digitalen Inhalte genießen kann, hat Continental eine dreidimensionale Display-Oberfläche entwickelt, die mit optisch gebondeten, topografischen Elementen dem klassischen Display Wertigkeit und gestalterische Eigenständigkeit zurückgeben soll.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Besucher der IAA können sich über das New Wheel Concept von Continental für Elektrofahrzeuge am Messestand A07/ A08 informieren.

    Das Technologieunternehmen Continental erweitert erneut sein Lösungsportfolio für Elektrofahrzeuge. Für die speziellen Anforderungen dieser Fahrzeuge hat Continental das New Wheel Concept entwickelt. Hierbei besteht die Felge aus zwei Aluminiumteilen (Al), dem inneren Al-Tragstern sowie der Al-Bremsscheibe und dem äußeren Al-Felgenbett mit dem Reifen.

  • Werkstätten können ab September den Wagen komplett mit Werkzeugen bestellen, oder einzelne Einlagen mit einem Teil der Werkzeuge.

    Continental bietet Kfz-Betrieben einen Werkstattwagen an, mit sie wichtige Arbeitsmittel für die Bremsenwartung und -reparatur kompakt beisammen haben. Ab September 2017 ist der Werkstattwagen, den Continental unter der Produktmarke ATE anbietet, auch im Baukastenprinzip verfügbar.

  • Der neue Sommerreifen PremiumContact 6 für die Mittel- und Oberklasse hat zwei international renommierte Design-Auszeichnungen erhalten.

    Der neue Sommerreifen PremiumContact 6 von Continental hat zwei Design-Auszeichnungen erhalten. Sowohl die Jury des IF Design Award 2017 als auch die des red dot design award 2017 würdigen das Design des Reifens.

  • Reifenhersteller Continental ist seit Anfang 2017 Partner von bundesweit insgesamt elf ADAC-Fahrsicherheits-Zentren (FSZ).

    Continental und der ADAC e.V. haben im Rahmen ihrer Partnerschaft für mehr Fahrsicherheit den Wettbewerb „Fahrsicherheits-Profi 2017“ gestartet. Auf dem ADAC Fahrsicherheits-Zentrum Hannover-Laatzen können insgesamt 40 Frauen und Männer unter Beweis stellen, dass sie besonders sichere Autofahrer sind. Zum Auftakt der sieben Vorrundenveranstaltungen treten sie in insgesamt fünf theoretischen und praktischen Prüfungen gegeneinander an. Für das Finale, das Anfang September im ADAC Fahrsicherheits-Zentrum Linthe stattfinden wird, qualifizieren sich die sechs Bestplatzierten der Vorrundenwettbewerbe.