Continental und Hankook im AutoBild Allrad Sommerreifentest vorne

Freitag, 2 März, 2018 - 10:30
Liegen beide auf Platz eins: der Continental SportContact 5 SUV und der Hankook Ventus ST.

Für ihren aktuellen Sommerreifentest hat sich die AutoBild Allrad diesmal acht Reifen in der Größe 265/60 R18 für große SUV und Geländewagen vorgenommen. Getestet wurde auf dem Testgelände in Uvalde, Texas, von Continental. Für den erstplatzierten Continental SportContact 5 SUV war es so zu sagen ein Heimsieg. Doch den ersten Platz muss sich der Conti-Pneu mit dem Hankook Ventus ST teilen.

Die Reifentester der AutoBild Allrad zeigen sich sichtlich beeindruckt vom Hankook Reifen: „Dieses Mal beeindruckt uns das tolle Abschneiden des ungewöhnlich profilierten Hankook aus Südkorea“, heißt es im Fazit. Weniger beeindrucken kann offenbar hingegen der Goodride SU 318 H/T. Ihn platziert die AutoBild Allrad auf den letzten Platz und rät von ihm ab.

„Kurze Nass- und Trockenbremswege; Premiumreifen mit vorbildlichen Handlingqualitäten auf allen Untergründen“, schreiben die AutoBild Allrad Reifentester über den Testsieger Continental SportContact 5 SUV. Lediglich die Schlammtraktion sei nur durchschnittlich. Der ebenfalls erstplatzierte Hankook Ventus ST liegt in den Einzeldisziplinen „Traktion Gras“, „Traktion Kies“ und „Traktion Sand“ vorne. Auch soll er kurze Nassbremswege vorweisen. Kritik bekommt er aufgrund seines erhöhten Rollwiderstands. Es folgt der Goodyear Efficient Grip SUV, der ebenso wie die beiden Gewinner ein „vorBildlich“ erhält. Bei ihm loben die Reifentester unter anderem seinen hohen Abrollkomfort. Doch auch er soll wie der Conti nur eine durchschnittliche Schlammtraktion bieten.

Platz vier belegt der Pirelli Scorpion Verde. Auf Nässe bremst er laut Ergebnis am kürzesten. Auch „stabiles Handling im trockenen Gelände“ gehört zu seinen Stärken. „Eingeschränkte Seitenführung und untersteuerndes Fahrverhalten auf nasser Fahrbahn“, führen die Testredakteure bei seinen „Schwächen“ auf. Der Pirelli Reifen bekommt die Schulnote „befriedigend“, ebenso wie der Kumho Crugen HP91 („gute Traktion auf Sand und Schlamm; untersteuerndes Fahrverhalten auf trockener Strecke“) und der Toyo Proxes T1 Sport SUV („stabil-sicheres Trockenhandling; verlängerte Bremswege auf Nässe“).

Der Apollo Apterra HT2 landet mit einem „bedingt empfehlenswert“ auf Platz sieben. Auch wenn er die besten Aquaplaningqualitäten haben soll, so stellen die Reifentester nur „mäßige Geländeeigenschaften“ fest. Außerdem sollen seine Nassbremswege verlängert sein. Schlecht schneidet der preisgünstige Goodride SU 318 H/T ab. „Deutlich eingeschränkte Fahreigenschaften bei Nässe, unausgewogen übersteuerndes Nasshandling, gefährlich verlängerte Nassbremswege“, schreiben die Reifentester im Fazit und raten daher von diesem Reifen ab.

Weitere Sommerreifentestergebnisse finden Sie in unserer Reifentestdatenbank.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Continental setzt sich beim Ranking „Marke des Jahres 2018“ in der Kategorie „Autozubehör & -services“ auf den ersten Platz. Quelle: YouGov BrandIndex.

    YouGov hat in Kooperation mit dem Handelsblatt die „Marken des Jahres 2018“ ermittelt. Bewertet wurde der „allgemeine Eindruck, Qualität, Preis-Leistungs-Verhältnis, Kundenzufriedenheit, Weiterempfehlungsbereitschaft und Arbeitgeberimage“. In der Kategorie „Automotive & Logistik“ liegt in der Unterkategorie „Autozubehör & -services“ Continental auf dem ersten Platz.

  • Die Saitow AG spricht nach Auswertung der Verkaufszahlen in der Wintersaison auf Reifen-vor-Ort von einem rückläufigen Trend bei Ganzjahresreifen.

    Die Saitow AG spricht nach Auswertung der Verkaufszahlen in der Wintersaison auf Reifen-vor-Ort von einem rückläufigen Trend bei Ganzjahresreifen. Der Absatz an Reifen (Winterreifen + Ganzjahresreifen) war im Oktober 2018 laut den Verantwortlichen etwa auf dem Niveau des Vorjahresmonats. Ausgewertet wurden die Verkaufszahlen in der Standardgröße 205/55 R16. Interessant sind auch die kommunizierten Top-Seller.

  • Die Grafik von JYMEO zeigt die „beliebtesten Reifenmarken“ in den jeweiligen europäischen Ländern.

    JYMEO hat 2018 eine Studie über die beliebtesten Reifenmarken der Europäer durchgeführt. Die Analyse basiert auf den Suchanfragen von Millionen Europäern auf den Webseiten welchereifen.de, welchereifen.ch, et cetera. Zum vierten Mal in Folge belegt Michelin den ersten Platz, gefolgt von Continental und Goodyear.

  • Continental hat den Messestand, an dem sich das Unternehmen zusammen mit Tunern auf der Essen Motor Show präsentiert, neu gestaltet.

    Das Tuning-Team von Continental präsentiert sich auf der Essen Motor Show in Halle 3 auf Stand A41. Mit im Messegepäck ist die komplette UHP-Palette für Pkw und SUV. Außerdem wurde das Standkonzept überarbeitet. Der Stand erinnert in Teilen an die Anmutung einer Boxengasse aus dem Motorsport und soll auf über 1.000 Quadratmetern mehr Informationen, Produkte und technische Details als in den vergangenen Jahren bieten.