Continental rückt automatisiertes Fahren in Messefokus auf der IAA

Freitag, 23 Juni, 2017 - 11:00
Auf dem Weg zu sichereren, effizienteren und komfortableren Fahrzeugen ist das automatisierte Fahren ein wichtiger Bestandteil zur Lösung dieser Herausforderungen, sagt Continental.

Unter dem Motto „Making Mobility a Great Place to Live“ präsentiert Continental auf der IAA 2017 die neuesten Technologien und Entwicklungen zu den Themen automatisiertes Fahren, Elektrifizierung/E-Mobilität und Vernetzung. Der Continental Stand ist in der Haupthalle 5.1 auf einer Fläche von 1.200 Quadratmetern zu finden.

Klimawandel, eine wachsenden Bevölkerung insbesondere in Städten sowie ein steigendes Verkehrsaufkommen stellt die Gesellschaft vor Herausforderungen. In diesem Zusammenhang müssen Unternehmen weltweit mehr gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, sagt Continental. Das Thema automatisiertes Fahren hat bei Continental eigenen Angaben zufolge höchste Priorität. Continental hat drei umfassende Hauptziele formuliert, zu denen das Unternehmen wichtige Beiträge leisten möchte: zum einen sauberere Luft und geringere Emissionen, zum anderen vernetzte Mobilität und neue Dienstleistungen sowie eine höhere Sicherheit und unfallfreies Fahren.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht in der August-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bei der Preisübergabe im Rostocker Hafen (v. l.): Steffen Rennecke, Geschäftsführer DHT Group, Fred Sittig, Fahrer DHT Group, Christoph Niederbröker, Bezirksleiter Verkaufsgebiet Ost Continental Reifen Deutschland, Konrad Schoknecht, Geschäftsführer DHT Group und Karsten Jedamzik, Verkaufsleiter Continental Reifen Deutschland.

    Der „Beat-the-Best“-Wettbewerb animiert Spediteure dazu, sich mit anderen Wettbewerbern im spritsparenden Fahren zu vergleichen und dabei die neuste Reifengeneration von Continental zu testen. Die Gewinner erhalten nicht nur ein ContiPressureCheck-System, sondern werden auch zum Truck Grand Prix-Wochenende am Nürburgring eingeladen.

  • Käufer der neuen Continental Agrarreifen erhalten Prämien von bis zu 300 Euro pro Fahrzeug.

    Zum Beginn der Landwirtschaftssaison 2018 startet Continental eine Cashback-Aktion für Käufer der neuen Agrar-Radialreifen Tractor70 und Tractor85. Für Reifen der Vorderachse in den Größen 24 bis 30 Zoll werden 50 Euro pro Reifen erstattet, für die Bereifung der Hinterachse in den Größen 32 bis 38 Zoll winken 100 Euro pro Reifen. Die Aktion läuft bis Mitte Mai.

  • Weitwinkel-Kameras in den Seitenspiegeln, im Kühlergrill und im Heck des Versuchsfahrzeugs  erkennen ein spezifisches Spritz- und Sprühmuster, das bereits sehr früh als Aquaplaning identifiziert werden kann.

    Das Technologieunternehmen Continental entwickelt zurzeit an einem automatischen Warnsystem bei Aquaplaning-Gefahr. Dafür werden Kameradaten des Fahrzeugs und Sensordaten aus den Reifen ausgewertet.

  • Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich vom Zukunftstag bei Continental begeistert.

    Während des Zunkunftstages am 26. April besuchten rund 60 Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 bis 14 Jahren den Vertriebsbereich von Continental in Hannover-Vahrenwald. Einen Tag lang konnten sie die Arbeitswelt erkunden und Mitarbeiter bei unterschiedlichen Aufgaben begleiten.