Continental und Toyota Material Handling kooperieren

Donnerstag, 7 Juni, 2018 - 15:15
Der Gabelstapler Traigo80 ausgestattet mit Continental Vollreifen war zum Beispiel bei der Hannover Messe zu sehen.

Continental und Toyota Material Handling starten eine Kooperation: Alle Traigo80 Gabelstapler, die seit dem 01. April 2018 bestellt werden, sind standardmäßig mit dem Continental Vollreifen SC20+ ausgestattet.

„Die Entscheidung für Continental folgt einer intensiven Analyse und des Marktes: Für Käufer unserer Gegengewichtsstapler sind Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit ihrer Reifen wesentlich“, so Giorgio Polonio, General Manager Toyota Material Handling Manufacturing Italy. „Dies gilt besonders für den Traigo80, der für intensivste Anwendungen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt wird“.

Mit dem Continental Vollreifen SC20+ können nach Angaben des Unternehmens sowohl Wartungs- und Instandhaltungskosten als auch Energieverbrauch des Staplers messbar reduziert werden. „Der SC20+ vereint das Beste aus zwei Welten: Er bietet Langlebigkeit und Laufleistung und spart besonders auf harten und abrasiven Böden wertvolle Energie“, so Julian Alexander, Product Line Manager Material Handling Continental.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die ProTex Gummimischung für Material Handling Produkte präsentiert Trelleborg auf der CeMAT 2018.

    Auf der CeMAT 2018 stellt Trelleborg ProTex vor, eine Gummimischung für Reifen für die Materialwirtschaft, die Abriebfestigkeit und elektrische Leitfähigkeit kombinieren. Diese neue, mit der EN 1755 Verordnung konforme Lösung soll Sicherheitsstandards im Bereich Material Handling verbessern und Nutzer vor mit statischen Elektrizität verbundenen Risiken schützen.

  • Auf der diesjährigen TOC Europe in Rotterdam feiert die neue Port Plus Mischung von Continental Premiere.

    Auf der diesjährigen TOC Europe in Rotterdam feiert die neue Port Plus Mischung von Continental Premiere. Besucher finden Continental Commercial Specialty Tires (CST) am Stand C26 im Rotterdam Ahoy, Halle 1.

  • Hans-Joachim Schwabe, CEO der Business Unit Specialty Lighting der OSRAM Licht AG (l.), und Andreas Wolf, Leiter der Business Unit Body & Security der Continental AG (r) freuen sich über das geplante Joint Venture.

    Continental und Osram teilen mit, die Verhandlungen über das Joint Venture Osram Continental GmbH erfolgreich abgeschlossen zu haben. Das Joint Venture mit einer je 50-prozentigen Beteiligung beider Partner soll die Expertise von Continental und Osram in den Bereichen Licht sowie Lichtsteuerung und Elektronik vereinen und startet voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Kalenderjahres 2018, sobald alle erforderlichen Fusionskontrollfreigaben erteilt wurden.

  • Das Toyota Gazoo Racing-Team setzt beim 24h-Rennen auf die Reifen von Bridgestone.

    Vom 10. bis zum 13. Mai 2018 findet das 46. ADAC Zurich 24h-Rennen am Nürburgring statt. Bereits zum zwölften Mal stattet Bridgestone das teilnehmende Toyota Gazoo Racing-Team mit seinen Reifen aus. Bridgestone stellt insgesamt über 500 Reifen zur Verfügung.