Continental übernimmt Automotive-Sparte von Kathrein

Montag, 29 Oktober, 2018 - 16:00
Intelligente Automotive Antennen sind die Schlüsseltechnologie für eine ganzheitliche Fahrzeugvernetzung, so Continental.

Continental übernimmt mit der Kathrein Automotive GmbH, ein Tochterunternehmen der Kathrein SE, einen Spezialisten und Hersteller von Fahrzeugantennen. Das Unternehmen gab bekannt, dass der Kaufvertrag unterzeichnet ist und Kathrein Automotive nach kartellrechtlicher Prüfung voraussichtlich im ersten Quartal 2019 mit der gesamten Belegschaft Teil von Continental wird.

Kathrein Automotive beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter an insgesamt acht Standorten in Brasilien, China, Deutschland, Mexiko, Portugal und USA. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. „Ohne Antennen, keine Vernetzung. Leistungsfähige und intelligente Antennen sind die Schlüsseltechnologie für eine ganzheitliche Fahrzeugvernetzung. Deshalb freuen wir uns, die Zusammenarbeit mit unseren neuen Kollegen von Kathrein Automotive nun noch intensiver zu gestalten und weiterhin gemeinsam Lösungen für intelligente Mobilität zu entwickeln“, so Helmut Matschi, Mitglied des Vorstands von Continental und Leiter der Division Interior.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • In einem vernetzten Fahrzeug können über 22 Antennen verbaut sein.

    Continental hat nach offizieller Genehmigung durch die Kartellbehörden die Übernahme der Kathrein Automotive GmbH abgeschlossen. Mit der Eingliederung der Automotivesparte des Rosenheimer Antennen- und Satellitentechnikherstellers Kathrein erweitert Continental seine Expertise um ein weiteres Schlüsselsegment: Intelligente Fahrzeugantennen sind die Grundlage für zukunftsfähige Vernetzungskonzepte – sowohl innerhalb des Fahrzeugs als auch darüber hinaus.

  • Nikolai Setzer ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und arbeitet seit 1997 für Continental - sein Einflussbereich wächst weiter. (Bildquelle Continental)

    Der Aufsichtsrat der Continental AG hat in seiner heutigen Sitzung mit wichtigen Personalentscheidungen auf Vorstandsebene die nächste Stufe einer der größten organisatorischen Umbauten in der Geschichte des Technologieunternehmens gebilligt. Das neu etablierte Automotive Board ist laut den Verantwortlichen Ausdruck der mit der weltweiten Neuaufstellung angestrebten, verstärkten Dezentralisierung von Verantwortung.

  • Carglass, Michelin und Continental tauchen im YouGov Buzz Ranking 2018 in ihrer Kategorie auf den vorderen Plätzen auf.

    Im Buzz Ranking 2018 von YouGov landet Carglass auf Platz eins in der Kategorie „Automotive & Logistik“, beziehungsweise Unterkategorie „Autozubehör & -services“, vor Michelin und Continental. Auf dem vierten Platz rangiert Goodyear, gefolgt von A.T.U.

  • Matthias Engelhardt ist neuer Marketing- und Vertriebsleiter für den deutschen Markt bei Continental Commercial Specialty Tires (CST). Bildquelle: Continental.

    Personalwechsel bei Continental im Bereich Marketing und Vertrieb Commercial Specialty Tires (CST): Seit dem 1. März leitet Matthias Engelhardt den deutschen Markt für Industrie-, Hafen-, Erdbewegungs- und Agrarreifen.