ContiPremiumContact 5 überzeugt Auto Express-Reifentester

Mittwoch, 2 August, 2017 - 10:00
Der ContiPremiumContact 5 ist laut Auto Express ein „Allrounder“ und somit Testsieger im aktuellen Sommerreifentest.

Der ContiPremiumContact 5 hat den ersten Platz im aktuellen Sommerreifentest der britischen Automobil-Wochenzeitung „Auto Express“ eingefahren. Im Test waren zehn weitere Sommerreifen der Größe 205/55 R 16, die neun verschiedene Testdisziplinen, unter anderem auf Nässe und trockener Strecke, durchlaufen mussten. Auto Express führte die Tests auf dem Bridgestone Testgelände südlich von Rom durch.

„Um unseren Test zu gewinnen, muss ein Reifen ein starker Allrounder sein. Wie unsere Ergebnisse zeigen, ist der Continental-Reifen genau das. Er schneidet gut auf Nässe und Trockenheit ab, bei gleichzeitig angemessenem Kraftstoffverbrauch“, lautet das Fazit von Auto Express zum Continental ContiPremiumContact 5. Platz eins belegt der Continental Reifen jeweils in den Testdisziplinen „Trockenhandling“, „Nasshandling“ und „Nassbremsen“. Vor drei Jahren schnitt der Dunlop BluResponse als Testsieger ab. Jetzt belegt Dunlop mit dem Sport BluResponse den zweiten Platz. Nach Angaben der Reifentester überzeugt der Dunlop Reifen vor allem auf trockener Strecke. Beim „Trockenbremsen“ erreicht er Platz eins. Bei „Kurvenfahrten auf Nässe“ und „Straight Aqua“ bekommt er allerdings leichte Abstriche (Platz acht jeweils in der Einzelwertung).

Dritter im Test wird der Bridgestone Turanza T001. „Er schneidet gut im Aquaplaning ab und gewinnt die Disziplin ‚Curved Aqua‘“, so das Fazit. Dahinter folgt der Kumho Ecsta HS51, der die Auto Express Tester bei „Kurvenfahrten auf Nässe“ überzeugen kann. Beim „Trockenhandling“ landet er allerdings auf dem zehnten Platz. Gut schneidet laut Testergebnis der Hankook Ventus Prime3 auf trockener Strecke ab. Bei der Einzeldisziplin „Trockenhandling“ liegt er zusammen mit dem Continental vorne. Doch „weniger gut performt er beim Nasstest, Aquaplaning ist seine Schwäche“, so die Reifentester. Insgesamt reicht es für den Hankook Reifen für Platz fünf. Knapp dahinter folgt der Goodyear EfficientGrip Performance (bei „Geräusch“ auf Platz eins, bei „Kurvenfahrt auf Nässe“ Platz neun).

Die Auto Express Reifentester platzieren den Falken Ziex ZE914 Ecorun auf den siebten Platz. Beim „Trockenhandling“ wird er laut Testergebnis Zehnter, letzter beim „Nasshandling“ und „Kurvenfahrt auf Nässe“. Den dritten Platz bekommt er allerdings bei „Curved Aqua“ und Platz vier beim „Trockenbremsen“. Der Pirelli Cinturato P7 Blue ist „eher auf trockener Fahrbahn zu Hause“, sagen die Reifentester. „Beim Nassbremsen brauchte er bis zum Stand über sechs Meter mehr als der Klassenführende Continental.“  Nach dem Achtplatzierten Pirelli folgt der Toyo Proxes CF2 auf Platz neun: „Der zweite Platz bei Kurvenfahrt auf Nässe ist Toyos bestes Ergebnis.“ Für nur Platz zehn reicht es in der Kategorie „Nassbremsen“.

„Er überrascht auf der Nasshandling-Strecke, wo andere Budget-Marken sich abmühen“, so die Auto Express Tester zum Nankang AS-2+ (Platz zehn). Weniger überzeugen kann er nach Angaben der Ergebnisse beim „Rollwiderstand“ und „Geräusch“. Auch wenn dem Syron BlueTech von den Auto Express Reifentestern eine „hervorragende Performance bei den Aquaplaning-Tests“ bescheinigt wird, so schneidet er in der Gesamtwertung mit dem letzten Platz ab. „Bedenkliche zehn Meter mehr als der Continental Sieger brauchte der Reifen, bis er auf Nässe zum Stehen kam. Auf trockener Straße brauchte er über fünf Meter mehr bis zum Stand als der führende Dunlop“, so die Tester.

Eine aktuelle Übersicht über das Abschneiden der verschiedenen Sommerreifen in den jeweiligen Reifentests finden Sie in unserer Reifentestdatenbank.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Zahlreiche Felgen-, Federn-, Sportfahrwerke- oder Auspuffanlagen-Hersteller sind Mitglieder im VDAT.

    Der VDAT Vorstand und das Team der Geschäftsstelle freut sich über die Preisträger der sport auto „Best Brand“-Leserwahl: „In sämtlichen für unsere Branche relevanten Kategorien belegen VDAT-Mitglieder absolute Spitzenplätze“, teilt der Verband mit. So wird zum Beispiel das Segment „Felgen“ zu 100 Prozent von VDAT-Mitgliedsfirmen und deren „Töchtern“ belegt.

  • Der Continental WinterContact TS 860 wiederholt seinen Sieg im Winterreifentest des britischen Automobil-Wochenmagazins Auto Express aus dem Vorjahr.

    Der Continental WinterContact TS 860 wiederholt seinen Sieg im Winterreifentest des britischen Automobil-Wochenmagazins Auto Express aus dem Vorjahr. Das Auto Express-Urteil lautet: „Wieder einmal hat Continental gezeigt, dass die Marke Reifen mit Bestleistungen für alle Witterungsbedingungen bietet. Der TS 860 überzeugt durch niedrige Verbrauchswerte und präzises Handling auf nasser, trockener und schneebedeckter Straße.“

  • Bereits im ams-Winterreifentest 2016 siegte der Continental WinterContact TS 850 P.

    Die „auto motor und sport“ (20/2017) hat einer der ersten Winterreifentests der Wintersaison 2017/2018 veröffentlicht. Zehn Pneus wurden auf einem 252 PS starken BMW 430i Grand Coupé auf Nässe, Schnee und Trockenheit überprüft. Die Testdimension war 225/45 R18 V, eine Größe, die unter anderem auch auf Audi A4/S4 oder A5/S5, sowie Citroën C4, die Mercedes C-Klasse, den Mini Paceman/ Countryman oder Opel Insignia und Volvo V40 passt. „Der TS 850 P von Continental siegt mit starker Gesamt-Performance“, lautet das Fazit der ams-Reifentester.

  • Laut David Anckaert, General Director Entwicklung bei Goodyear in Deutschland, ist der Reifen von morgen ein Teil des „Internets der Dinge“.

    Der Reifenhersteller Goodyear hat am vergangenen Freitag im Rahmen seines Handelskongresses die Zukunft der städtischen Mobilität diskutiert. Drei Experten aus der Mobilitätsforschung, der Entwicklung von High-Performance-Reifen sowie des Reifenfachhandels bilanzieren: Der Bedarf an intelligenten Mobilitätslösungen und Services werde in den Städten von morgen steigen. Zentral sei, dass sich die Unternehmen am Markt auf die digital vernetzten Kunden und ihre Mobilitätsgewohnheiten einstellen, neue Geschäftspartnerschaften eingehen und Veränderungen auch in den eigenen Geschäftsmodellen positiv gegenüberstehen.