ContiSeal nun auch in Transporterreifen im Einsatz

Montag, 10 Februar, 2020 - 11:45
Erster Reifen mit der Technologie ist der VanContact 100 in der häufig montierten Größe 215/65 R 16 C 106 / 104 T, die Produktion soll im Februar starten.

Die Dichttechnologie ContiSeal wird künftig auch in Continental-Transporterreifen eingesetzt. Laut Unternehmensangaben dichtet ContiSeal Verletzungen der Reifenlauffläche von Gegenständen bis zu fünf Millimetern ohne Fülldruckverlust ab.

"Reifenausfälle durch Nägel oder Schrauben bedeuten in aller Regel Kosten für die Transportunternehmen. Schon kleinere Durchstiche führen zum Fahrzeugausfall, zu Standzeiten oder zum aufwändigen Umladen der Last in einen Ersatzwagen. Die ContiSeal-Technologie kann rund 90 Prozent der möglichen Laufflächenbeschädigungen zuverlässig abdichten“, versichert Jan-Ole van Lengen, Produktmanager Van- und Transporterreifen EMEA von Continental. Conti prüfe den Einsatz der ContiSeal-Technologie auch bei Winter- und Ganzjahresreifen für Transporter und Vans. Erster Reifen mit der Technologie ist der VanContact 100 in der häufig montierten Größe 215/65 R 16 C 106 / 104 T, die Produktion soll im Februar starten.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auch über die Vermögen der zur Fintyre Group gehörenden REIFF Reifen und Autotechnik GmbH, tyre1 Management GmbH, tyre1 GmbH & Co KG und RS Exclusiv Reifengroßhandel GmbH wurden Insolvenzantragsverfahren beim Amtsgericht Frankfurt am Main eröffnet.

    Auch über die Vermögen der zur Fintyre Group gehörenden REIFF Reifen und Autotechnik GmbH, tyre1 Management GmbH, tyre1 GmbH & Co KG und RS Exclusiv Reifengroßhandel GmbH wurden am gestrigen Dienstag (11.02.2020) Insolvenzantragsverfahren beim Amtsgericht Frankfurt am Main eröffnet. Insolvenzverwalter ist in allen Fällen der Rechtsanwalt Miguel Grosser. Er ist bereits seit letzter Woche mit dem Insolvenzantragsverfahren der Reifen Krieg GmbH betraut.

  • Ab sofort auch mit 4-Loch-Anbindung in 16 Zoll erhältlich: die Ronal R65. Bildquelle: Ronal.

    Die Ronal Group ergänzt ihre Produktpalette um eine weitere Variante der R65-Felge. Der Räderhersteller hat das bisher in den Größen 16, 17 und 18 Zoll mit 5-Loch-Anbindung erhältliche Rad nun auch als 16-Zoll-Edition mit 4-Loch-Anbindung aufgelegt.

  • Brock Alloy Wheels hat die B40-Felge nun auch in der Kolorierung „bronze copper voll-poliert“ im Programm. Bildquelle: Brock Alloy Wheels.

    Räderhersteller Brock Alloy Wheels erweitert das Farbspektrum seiner B40-Leichtmetallfelge. Ab sofort ist das Rad auch in „bronze copper voll-poliert“ (BCVP) erhältlich. Der aus Kupfer und Bronze entwickelte Farbton setzte sich laut Herstellerangaben bei einer Umfrage unter Besuchern der Essen Motor Show 2019 durch.

  • Ab sofort auch in 17 Zoll erhältlich: die GTX-Felge von ATS. Bildquelle: Superior Industries.

    ATS hat das Schmiederad GTX ab sofort in zusätzlichen Zollgrößen speziell für kleinere Fahrzeuge im Angebot. In den neuen Dimensionen 7,5x17 und 9,0x17 Zoll passt das GTX-Rad auf Fahrzeuge wie Mini, Opel Speedster und Renault Megane RS. Wie für die Motorsport-Linie von ATS üblich, lässt sich auch die 17-Zoll-Variante des Schmiederads komplett individualisieren.