Cooper offizieller Reifenpartner der Rallycross-Akademie

Donnerstag, 18 Mai, 2017 - 09:15
Seit dem Start der Weltmeisterschaft, der FIA World Rallycross Championship, ist Cooper Alleinausrüster dieser Serie.

Cooper ist ab sofort offizieller Reifenpartner der Rallycross-Akademie. “Wir freuen uns sehr, nun mit der neuen Rallycross-Akademie verknüpft zu sein und somit junge Fahrer dabei zu unterstützen, das Handwerk für diesen großartigen Sport zu erlernen”, kommentiert Sarah McRoberts, Leiterin Marketing-Kommunikation bei Cooper Tire Europe.

Die Akademie sei eine tolle Plattform für Cooper, um die langjährige Expertise in Konstruktion und Bau der Reifen zu demonstrieren. Die Marke verfügt über langjährige Erfahrung in der Produktion von Rallyecross-Reifen. Seit dem Start der Weltmeisterschaft, der FIA World Rallycross Championship, ist Cooper Alleinausrüster dieser Serie.

Unter der Leitung des mehrfachen FIA Rallycross-Europameisters Jussi Pinomäki und der finnischen Firma SET Promotion wurde für 2017 die Rallycross-Akademie ins Leben gerufen. Hier können Teilnehmer mit identischen Renault Clio Cup RX-Fahrzeugen Rennerfahrungen sammeln. Die Autos leisten 220 PS und verfügen über ein sequentielles Sechsgang-Getriebe. Bei fünf Läufen werden die Teilnehmer professionell betreut und ausgebildet. Der Sieger der Akademie kann kostenlos an einem Lauf zur FIA Rallycross Super 1600-Meisterschaft teilnehmen oder bekommt Unterstützung bei der Teilnahme an der internationalen RX2-Serie, die im Rahmen der Rallycross-Weltmeisterschaft stattfindet. “Mit dem Konzept wollen wir jungen Fahrern die besten Möglichkeiten geben, ihre professionelle Karriere im Rallycross zu starten. Cooper hat so enorm viel Erfahrung in diesem Sport, dass die Zusammenarbeit nur als optimal bezeichnet werden kann”, so Jussi Pinomäki. ”Die Reifen von Cooper sind eine bekannte Größe, sie arbeiten unter allen Einsatzbedingungen, die wir im Laufe einer Saison antreffen, optimal. Auch die Tatsache, dass in der Europameisterschaft und der WM Produkte der gleichen Marke eingesetzt werden, sollte für den Lernprozess der Akademie-Fahrer vorteilhaft sein.”

Noch gibt es freie Plätze in der Rallycross-Akademie. Das Programm startet am 27. Mai in Hyvinkää, Finnland. Bisher sind acht Piloten angemeldet, die aus Finnland, Mexiko, USA, Litauen, Australien und Russland stammen. Der Akademie-Rennkalender umfasst nach dem Start am 27. Mai vier weitere Termine: am 17. Juni in Honkajoki, am 8. Juli in Kaanaa, am 19. August in Jalasjärvi und am 23. September in Kouvola. Weitere Informationen zur Rallycross-Akademie gibt es unter www.rx-academy.com.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Cooper tritt bei dem Rallycross-WM-Lauf in Hockenheim als Titelsponsor auf.

    Cooper unterstützt die Rennen um die FIA-Weltmeisterschaft im Rallycross als offizieller Reifenlieferant. Für den diesjährigen Lauf in Hockenheim (05.05. bis 07.05.2017) stockt der Hersteller sein Engagement jetzt auf und präsentiert sich dort als Titelsponsor. Als Partner der Rennserie beliefert Cooper die FIA Rallycross-WM bereits im vierten Jahr mit Reifen.

  • Testsieger im aktuellen Promobil Reifentest ist der Apollo Altrust.

    Das Magazin Promobil hat in seiner Mai-Ausgabe den Sommerreifentest mit acht Reifen für Van- und Transporter veröffentlicht. Im Test waren Reifenmodelle der Größe 215/70 R 15 C von Herstellern aus Europa, Amerika und Asien. In insgesamt 14 Kategorien mussten sie auf einem Wohnmobil auf Basis des Fiat Ducato ihre Performance auf nasser und trockener Strecke unter Beweis stellen. Testsieger ist der Apollo Altrust.

  • Die neue DTM-Felge von ATS für die Saison 2017.

    Ab der Saison 2017 werden sämtliche Tourenwagen der DTM markenübergreifend mit dem neuen ATS Schmiederad starten. ATS, eine Marke der UNIWHEELS AG, wird damit Industriepartner der Serie, sowie offizieller und exklusiver Felgenlieferant der DTM. Es handelt sich hierbei um Aluminium-Schmiederäder in den Größen 12x18 für die Vorderachse und 13x18 für die Hinterachse, die im Schmiedewerk in Fußgönheim produziert werden.

  • Sowohl beim ADAC Zurich 24H-Renne, als auch bei der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring mit ihren insgesamt neun Rennen, gehen die GT4- und TCR-Klassen fortan auf Hankook Rennreifen an den Start.

    Der Reifenhersteller Hankook, die VLN Veranstaltungs- und Vermarktungsgesellschaft mbH (VLN VV) und der ADAC Nordrhein e.V. haben einen Vertrag über eine exklusive Reifenpartnerschaft für die Klassen SRO/ GT4 und TCR bei der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring und dem ADAC Zurich 24H-Rennen unterzeichnet. So rüstet Hankook erstmals die SRO/GT4 und die TCR-Klasse mit seinen Rennreifen des Typs Ventus Race exklusiv aus.