Cooper ist VRÖ-Mitglied

Donnerstag, 15 November, 2018 - 14:45
„Cooper Tires unerstützt die Ziele des Österreichischen Reifenverbands uneingeschränkt", sagt Michael Lutz, Sales Director Central & East Europe bei der Cooper Tire & Rubber Company Deutschland GmbH.

Die Cooper Tire & Rubber Company ist jetzt Mitglied des Österreichischen Reifenverbands (VRÖ). Die Ziele des Österreichischen Reifenverbands (VRÖ) liegen in der Förderung und Anhebung des Sicherheitsbewusstseins in der österreichischen Öffentlichkeit, bei Behörden und im Rahmen der Gesetzgebung, insbesondere im Hinblick auf die Fahrzeugbereifung. Cooper sieht sich diesen Zielen verpflichtet.

Mit Aufgabenstellung verbunden ist das Ziel einer Verbesserung der Verkehrssicherheit, insbesondere bei der Reifensicherheit, sowie der berufsbegleitenden Aus- und Fortbildung von Mitarbeitern, die in der Reifenbranche tätig sind. „Reifen sind das einzige Medium, das Fahrzeuge mit der Fahrbahn verbindet und damit ein ganz wesentliches Element für die Verkehrssicherheit“, erklärt Michael Lutz, Sales Director Central & East Europe bei der Cooper Tire & Rubber Company Deutschland GmbH. Bereits im August dieses Jahres trat Cooper Tires der Initiative Reifenqualität des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR e.V.) in Deutschland bei. Ähnlich wie der VRÖ hat sich auch diese Initiative zum Ziel gesetzt, die Reifensicherheit zu erhöhen.

Über die Unterstützung zur Förderung der Verkehrs- und Reifensicherheit in Österreich und Deutschland hinaus betreibt Cooper längst eine eigene, weltweite Sicherheitskampagne unter dem Namen „Tread Wisely". Im Rahmen von "Tread Wisely" verbreitet Cooper Informationen zur Reifensicherheit über Social-Media-Kanäle bei gezielten Informationsveranstaltungen für junge Fahrer und auch vor Ort. Hunderte von Cooper-Mitarbeitern weltweit engagieren sich dabei ganzjährig als Botschafter: Sie treten in Schulen auf und erklären die Bedeutung von Reifen als Element der Verkehrssicherheit, aber auch bei Sportveranstaltungen, in Kirchen und bei weiteren Gelegenheiten. Damit werden gezielt junge Fahrer im erweiterten Umfeld der Mitarbeiter angesprochen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Cooper Tire Reifenfamilie Discoverer AT3 wurde mit dem „Good Design Award“ ausgezeichnet.

    Die Cooper Tire Reifenfamilie Discoverer AT3, zu der der Discoverer AT34S, Discoverer AT3LT und der Discoverer AT3XLT gehören, sowie der Discoverer True North wurden vom The Chicago Athenaeum Museum of Architecture and Design in Zusammenarbeit mit dem European Centre for Architecture, Art, Design and Urban Studies mit den „2018 Good Design Awards“ ausgezeichnet.

  • Cooper Tires war auf der The Tire Cologne mit einem Messestand vertreten.

    Die Cooper Tire & Rubber, mit Sitz im amerikanische Findley, Ohio, hat mit der Sailun Gruppe, mit Sitz im chinesischen Qingdao ein Joint Venture gegründet. Nach unseren Informationen soll ein gemeinsames Werk in Vietnam aufgebaut werden, in dem überwiegend Lkw-Reifen produziert werden sollen. Dies ist umso interessanter, da Cooper plant, Lkw-Reifen in die europäischen Märkte einzuführen.

  • Bei der Aktion „Hand“ halfen Cooper Tire-Mitarbeiter Reifenfachbetrieben in der Umrüstzeit.

    Die Cooper Tire & Rubber Company Deutschland GmbH führte am 6. November 2018 erneut die Aktion „Hand in Hand mit dem Handel“ beim Reifenfachhandel in der DACH-Vertriebsregion durch. Am zweiten diesjährigen Aktionstag unterstützten Mitarbeiter von Cooper Tire wieder den Handel bei seiner Arbeit.

  • Die im Automechanika Kalender 2019 abgebildeten Fahrzeuge setzten sich aus verschiedenen Autoteilen zusammen.

    Der neue Kalender der Automechanika greift Zukunftsvisionen der Branche auf und inszeniert sie dieses Mal in Form von Fahrzeuge. Dabei entstehen futuristische Motive, die sich vollständig aus Autoteilen von Automechanika-Ausstellern zusammensetzen.