CTEK gründet deutsche Vertriebsgesellschaft

Freitag, 17 November, 2017 - 09:00
Jon Lind, CEO der CTEK SWEDEN AB, will die Vertriebs-, Marketing- und Schulungsunterstützung ausbauen.

Mit Wirkung zum 01. November 2017 hat CTEK eine modifizierte Vertriebsstruktur für den deutschen Markt eingeführt und eine eigene Vertriebsgesellschaft mit Sitz in Hannover gegründet. Diese zeichnet ab sofort verantwortlich für alle Aktivitäten des schwedischen Batterieladegeräteherstellers in Deutschland.

Das Vertriebsteam von CTEK Germany will sich künftig verstärkt auf die unterschiedlichen Zielgruppen konzentrieren und damit eine bestmögliche Betreuung und Unterstützung gewährleisten. Die neuen Strukturen versprechen Unternehmensangaben zufolge zudem einen einfacheren Bestellprozess sowie einen umfassenden Support bei allen technischen, Gewährleistungs- und Produktanfragen.

Die neue Deutschlandzentrale umfasst eine Gesamtfläche von rund 450 Quadratmetern, wovon über 300 Quadratmeter das Schulungs- und Fortbildungszentrum beansprucht. „Bei unseren Kunden stand CTEK schon immer für eine hervorragende Beratungsleistung in Sachen Batteriemanagement und dem damit verbundenen technischen Know-how. Die neuen Strukturen ermöglichen es uns, eine noch umfangreichere Vertriebs-, Marketing- und Schulungsunterstützung anzubieten. Durch diese Fokussierung wollen wir unseren Vorsprung am Markt weiter ausbauen. Die Nähe und der direkte Kontakt zu unseren Kunden ist schon immer ein wesentlicher Bestandteil unserer Strategie“, so Jon Lind, CEO der CTEK SWEDEN AB.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Am Messestand der Wheelscompany waren namhafte Räder- und Reifenhersteller vertreten.

    Noch bis zum 10. Dezember 2017 wollen die über 500 Aussteller der diesjährigen Jubiläumsausgabe der Essen Motor Show die Tuningfans für ihre Produkte begeistern. Den Besuchern wird von sportlichen Serienfahrzeugen, Tuning, Motorsport bis hin zu Classic Cars einiges geboten. Mit dabei sind zum Beispiel seitens der Reifenhersteller Continental, Hankook und Toyo. Aber auch Räderhersteller wie BBS, Borbet, Brock, Ronal, Tomason oder Tech Speedwheels sorgen mit ihren Neuheiten für Aufmerksamkeit unter den Besuchern.

  • Michael Wendt (l.) übernimmt die Geschäftsführung der DRIVER Reifen und KFZ-Technik GmbH von Christian Mühlhäuser.

    Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH, übernimmt zusätzlich zu seinen bestehenden Aufgaben ab sofort die Geschäftsführung der DRIVER Reifen und KFZ-Technik GmbH, vormals Pneumobil Reifen und KFZ-Technik GmbH, ein Unternehmen der Deutsche Pirelli Reifen Holding GmbH. In dieser Funktion folgt Michael Wendt auf Christian Mühlhäuser. Wie das Unternehmen mitteilt, verlässt Mühlhäuser das Unternehmen auf eigenen Wunsch. In Branchenkreisen ist zu hören, dass er die Geschäftsführung der Bridgestone Deutschland GmbH übernehmen soll.

  • Michael Andre, Marketing & Sales Manager Europe - Automotive Tires Kenda Rubber Industrial Co. Europe GmbH, sprach mit der Redaktion über die Pläne, eine Händlerstruktur in Deutschland aufzubauen.

    Reifenhersteller Kenda will seine Anstrengungen, im deutschen Markt eine effiziente Händlerstruktur aufzubauen, verstärken. Die Redaktion sprach mit Michael Andre, Marketing & Sales Manager Europe - Automotive Tires Kenda Rubber Industrial Co. Europe GmbH, über die Pläne.

  • Die Ergebnisse des DAT-Reports 2018 wurden offiziell vorgestellt.

    Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) stellt in Berlin die aktuellen Ergebnisse des DAT-Reports vor. Zahlreiche Gäste aus Automobilbranche, Medien und Politik verfolgen die Präsentation der seit 44 Jahren jährlich publizierten Verbraucherstudie. Teil der Präsentation ist auch eine von Branchenrepräsentanten geführte Podiumsdiskussion.