CTEK Pro Battery Tester erhältlich

Dienstag, 4 April, 2017 - 10:30
Das neue Testgerät vom schwedischen Hersteller CTEK analysiert nicht nur den Batteriestatus, es testet zugleich den Zustand von Anlasser und Ladesystem.

In Sekundenschnelle soll der neue CTEK Pro Battery Tester das Fahrzeug-Startsystem analysieren. Über KUNZER ist er ab sofort erhältlich. Das neue Testgerät vom schwedischen Hersteller CTEK analysiert nicht nur den Batteriestatus, es testet zugleich den Zustand von Anlasser und Ladesystem. Die Daten der Auswertung werden anschließend mittels integrierten Druckers zu Dokumentationszwecken ausgedruckt.

Die Bedienung des CTEK Pro Battery Testers erfolgt über die LCD-Anzeige, die Druckausgabe ist in 19 verschiedenen Sprachen wählbar. Der CTEK Pro Battery Tester eignet sich für die Messung von 12V-Batterien von Pkw und Nutzfahrzeugen. Prüffähig sind Nass-, Gel-, AGM- und wartungsfreie MF-Batterien. Der Testmodus erkennt laut Hersteller dabei auch defekte Zellen. Mit dem CTEK Pro Battery Tester sind Batterien mit einer Spannung von mindestens einem Volt und einem Kaltstartstrom (CCA) von 100 bis 900 A messbar. Das Gerät verfügt über einen Verpolungsschutz.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • CTEK kommt zur Essen Motor Show.

    Die schwedischen Spezialisten für Batteriemanagement CTEK werden in diesem Jahr im Rahmen der Essen Motor Show in Essen mit einem eigenen Messestand in Halle 1, Stand 111, vertreten sein. Experten stehen dem interessierten Publikum für Fragen rund um das Thema „Batteriepflege“ zur Verfügung.

  • Jon Lind, CEO der CTEK SWEDEN AB, will die Vertriebs-, Marketing- und Schulungsunterstützung ausbauen.

    Mit Wirkung zum 01. November 2017 hat CTEK eine modifizierte Vertriebsstruktur für den deutschen Markt eingeführt und eine eigene Vertriebsgesellschaft mit Sitz in Hannover gegründet. Diese zeichnet ab sofort verantwortlich für alle Aktivitäten des schwedischen Batterieladegeräteherstellers in Deutschland.

  • Die GTÜ hat zusammen mit der Auto Zeitung zehn Batterien getestet. Foto & Grafik: Kröner/GTÜ.

    Fahrzeugbatterien müssen heutzutage einiges leisten, denn noch vor dem Starten des Motors ziehen Bordrechner, Assistenz-, Multimedia-, Komfort- und Konnektivitäts-Systeme bereits Strom. Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat zusammen mit der Auto Zeitung zehn Batterien zu Preisen zwischen 92 und 333 Euro im Labor auf den Zahn gefühlt. Kapazität, Zyklenfestigkeit, Kaltstartvermögen und Preis-Leistungs-Verhältnis standen dabei im Fokus.

  • Acht Reifen der Dimension 235/55 R17 wurden von GTÜ und ACE auf einem Ford Kuga in Schweden bei typischen Winterverhältnissen mit Schnee und Eis getestet. (Foto: Tschovikov/GTÜ)

    Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung und der ACE Auto Club Europa testen seit einiger Zeit zusammen Winterreifen für Pkw – in diesem hat sich das Duo Gummis für das SUV-Segment angeschaut. Als sehr empfehlenswert erachten die Tester den Dunlop Winter Sport 5 SUV. Am Ende der Wertung findet sich der Cooper WM SA2+.