DAT: Diese Themen sind Frauen beim Auto und der Werkstattwahl wichtig

Freitag, 8 März, 2019 - 11:45
Die DAT wollte wissen, welche Themen Frauen bei Fahrzeugen und bei der Wahl der Werkstatt wichtig sind. Bildquelle: DAT/ Gummibereifung.

Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) hat die Ergebnisse des aktuellen DAT-Reports 2019 im Bereich Werkstatt tiefer analysiert und den Fokus auf Autofahrerinnen gelegt und ermittelt, welche Themen ihnen beim Automobil und bei einem Werkstattbesuch wichtig sind.

Laut Studie ist Frauen individuelle Mobilität wichtig und sie haben Spaß am Autofahren. Außerdem legen sie Wert auf einen technisch und optisch guten Zustand ihres Pkw, während Störungen am Fahrzeug selten selbst behoben werden. Die Werkstatttreue von Frauen ist sehr hoch und bei einem Unfall ist die Werkstatt wichtigster Ansprechpartner.

Zudem sei Kommunikation in der Werkstatt wichtig: Bei einem anstehenden Werkstatttermin für eine große Inspektion wählen 53 Prozent der Frauen für die Erteilung des Werkstattauftrages die ausführliche Dialog-/Direktannahme, um gemeinsam mit einem Serviceberater die notwenigen Reparaturen am Auto zu besprechen. 44 Prozent entscheiden sich für ein kurzes Gespräch zur Schlüsselübergabe. Ferne lässt das Ergebnis der Studie darauf schließen, dass Freundlichkeit des Personals entscheidend über die Werkstattwahl ist, nach dem Argument der geographischen Lage.

„Das Klischee des gespaltenen Verhältnisses zwischen Frau und Auto ist schon lange nicht mehr zeitgemäß. Das Auto bedeutet für die Frauen weit mehr als ein Fortbewegungsmittel. Sie haben Spaß am Autofahren und fühlen sich ohne ihr Auto in der Mobilität eingeschränkt“, so Uta Heller, Projektmanagerin Marktforschung der DAT. „Ein Klischee jedoch bedienen die Frauen weiterhin: Sie möchten kommunizieren – auch bezüglich der Belange ihres Autos. So kann freundliche und wertschätzende Betreuung und Beratung auch zu einer hohen Markentreue bei Autohäusern und Werkstätten führen.“ Jens Nietzschmann, DAT-Geschäftsführer, ergänzt: „Nach meiner Erfahrung im privaten Umfeld sind Frauen eher skeptisch, ob die von der Werkstatt erbrachte Leistung das investierte Geld wert ist. Dies deckt sich auch mit den Zahlen des DAT-Reports, wonach das ‚Preis-Leistungsverhältnis‘ in einer Werkstatt als Auswahlkriterium von Frauen wichtiger erachtet wird als vom Durchschnitt. Daher spielt die offene, wertschätzende und nicht allzu technische Kommunikation eine besonders wichtige Rolle.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Dunlop hat ein umfangreiches Testprogramm für neue Rennreifen abgeschlossen.

    Dunlop hat auf dem Autodromo Internacional Algarve mit neuen Rennreifen zahlreiche Testeinheiten absolviert. Die Reifen kommen in der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring zum Einsatz.

  • Pirelli präsentiert mit dem ANGEL GT II den nächsten Evolutionsschritt des Gran-Turismo-Konzepts.

    Pirelli präsentiert mit dem ANGEL GT II den nächsten Evolutionsschritt des Gran-Turismo-Konzepts. Im Entwicklungsprozess galt es die Eigenschaften in Sachen Laufleistung, Handling und Fahrverhalten bei Nässe im Vergleich zum Vorgängermodell zu verbessern.

  • Der Reifenfachhandel bleibt erste Instanz wenn es um den Verkauf von Reifen geht.

    Auch im zur bevorstehenden Reifenwechselsaison präsentierten Räder- und Reifen-Report der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) wird dem Reifenfachhandel eine marktbestimmende Rolle beim Verkauf von Reifen im Ersatzmarkt zugewiesen. Bei den Kauforten für Reifen kristallisierte sich laut DAT-Angaben in den vergangenen Jahren eine stabile Marktaufteilung heraus - RFH-Akteure kommen für 2018 auf einen Marktanteil von 35 Prozent. Der Bundesverband Reifenfachhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. beziffert den Anteil am Reifenersatzgeschäft Pkw in den vergangenen Jahren stets auf 42 Prozent.

  • Continental stellt auf der bauma verschiedene digitale Lösungen vor, die das Arbeiten auf Baustellen sicherer und effizienter machen sollen. Bildquelle: Continental.

    Um für die zukünftigen digitalen Herausforderungen auf Baustellen gerüstet zu sein, arbeitet Continental schon länger an effizienten Lösungen für Baumaschinen. Eines der Highlights am Continental-Stand auf der bauma wird das Surround-View-System ProViu 360 sein, das für Fahrer schwerer Maschinen mehr Sicherheit und mehr Komfort bringen soll.