Datenmarkplatz Caruso gestartet

Montag, 20 November, 2017 - 12:30
Der Marktplatz-Launch wurde unter dem Motto „Join the Caruso ride“ mit knapp 200 Vertretern des internationalen Aftermarket am 16. November in Kaiserslautern gefeiert.

Der Datenmarkplatz Caruso ist offiziell gestartet. Zu den initialen Partnern gehören der Telematik-Dienstleister ABAX, die Teilehersteller und Telematik-Service-Anbieter Bosch, Continental, ZF mit Openmatics, der Teilehersteller Schaeffler, das Automobilclub-Startup JimDrive, TecAlliance als Digitalisierungslösung für den Automotive Aftermarket sowie WERBAS.

Offiziell vorgestellt wurde der Marktplatz unter dem Motto „Join the Caruso ride“ am 16. November im Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering, dem strategischen Technologieberater von Caruso. Knapp 200 Vertreter des internationalen Aftermarket bekamen eine Live-Demonstration des Markplatzes und seiner Funktionalitäten. Gleichzeitig gab Caruso bekannt, dass das Unternehmen zwei weitere Gesellschafter gewinnen konnte: die CARAT-Unternehmens­gruppe sowie die Eucon Group, Anbieter von Marktinformationen für Fahrzeughersteller und Automobilzulieferer sowie Digitalisierungsexperte für Versicherungen und Real Estate. Kürzlich war neben dem bislang größten Gesellschafter und Wegbereiter TecAlliance bereits ATR International AG eingestiegen.

Der Datenmarktplatz Caruso soll durch die Verknüpfung von Daten neue Geschäftsmodelle im Automotive Aftermarket ermöglichen und Prozesse über die Plattform bündeln. Als einer der ersten Anwendungsfälle lässt sich laut Unternehmensangaben der Kilometerstand eines Fahrzeugs mit den Repair-and-Maintenance-Informationen (RMI) verknüpfen, den technischen Daten für Kfz-Reparatur, Mechanik, Wartung und Diagnose, sowie mit dem Terminbuchungssystem von Werkstattketten. Durch die Verknüpfung der Telematikdaten mit den RMI- und Werkstattdaten wisse der Flottenmanager im Voraus, wann bei welchem Fahrzeug die nächste Inspektion anstehe und könne über den Caruso Datenmarktplatz direkt einen passenden Termin in der nächsten Werkstatt buchen. Wenn der Teilehändler angebunden ist, kann die Werkstatt mithilfe der RMI-Daten die laut Serviceplan fälligen Ersatzteile bestellen. Dieser Anwendungsfall soll kontinuierlich weiter ausgebaut werden, beispielsweise könnten zukünftig Versicherungen über den Datenmarktplatz etwaige Kaskofälle, die während der Inspektion auffallen – wie die Reparatur eines Steinschlag-Schadens –, nach Zustimmung des Fahrers direkt mit der Werkstatt regeln. Als weitere Anwendungsfälle will Caruso zukünftig auch den Schutz vor manipulierten Kilometerständen und die Remote-Diagnose ermöglichen. Caruso tritt dabei als „Enabler“ auf, der diese Anwendungsfälle mit Daten versorgt und die verschiedenen Partner auf dem Marktplatz zusammenschaltet. „Nach der Gründung im März 2017 mit Anfangsinvestitionen von rund sechs Millionen Euro freuen wir uns sehr darüber, dass wir unseren Caruso Datenmarktplatz jetzt eröffnet haben. Alle Teilnehmer des Automotive Aftermarket – egal ob Teilehersteller, Handel, Werkstätten, Versicherungen, Fleet- und Leasing-Unternehmen, Autovermietungen und Carsharing-Anbieter, Mobilfunkanbieter oder Pannenservice-Unternehmen – sind auf fahrzeugbezogene Daten angewiesen, wenn sie ihre Mobilitätsservices verbessern oder ganz neue entwickeln wollen. Gerade wenn sie mit den 'Big Playern' im digitalen Zeitalter mithalten wollen, müssen vorhandene Daten intelligent miteinander verknüpft werden. Genau hier setzen wir mit Caruso an“, erklärt Alexander Haid, Geschäftsführer der Caruso GmbH.

Lesen Sie weitere Details in der Print-Ausgabe des auflagenstärksten Reifenfachmagazins im deutschsprachigen Raum.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Eucon ist einer der vier Gesellschafter von Caruso.

    Die Caruso GmbH gibt einen weiteren Gesellschafter bekannt: Die Eucon Group, Anbieter von Marktinformationen für Fahrzeughersteller und Automobilzulieferer sowie Digitalisierungsexperte für Versicherungen und Real Estate, ist ab sofort als erster Vertreter des Segments Versicherungen bei Caruso an Bord. Mit der Beteiligung von Eucon hat Caruso derzeit insgesamt vier Gesellschafter.

  • Am Messestand der Wheelscompany waren namhafte Räder- und Reifenhersteller vertreten.

    Noch bis zum 10. Dezember 2017 wollen die über 500 Aussteller der diesjährigen Jubiläumsausgabe der Essen Motor Show die Tuningfans für ihre Produkte begeistern. Den Besuchern wird von sportlichen Serienfahrzeugen, Tuning, Motorsport bis hin zu Classic Cars einiges geboten. Mit dabei sind zum Beispiel seitens der Reifenhersteller Continental, Hankook und Toyo. Aber auch Räderhersteller wie BBS, Borbet, Brock, Ronal, Tomason oder Tech Speedwheels sorgen mit ihren Neuheiten für Aufmerksamkeit unter den Besuchern.

  • ATS hat eine neue Marketing-Kampagne gestartet.

    ATS startet eine neue Marketing-Kampagne. Mit dem Slogan „ATS – Dein Auto hat es verdient“ möchte das Unternehmen Autobesitzer ansprechen, deren Herz beim Thema Leichtmetallfelge höherschlägt. „Unsere Marken ATS, Rial und Alutec machen uns zu einem der beliebtesten Herstellern von Leichtmetallrädern. Gerade für ATS sehen wir großes Potenzial im Markt und möchten mit emotionalen Kampagnen die führende Position stärken“, so Jens Offhaus, Director Marketing & E-Commerce Aftermarket bei Uniwheels.

  • Dominik Senjak wurde unter allen Teilnehmern als Gewinner ermittelt.

    Die Verantwortlichen von Tyre24 hat Ende 2017 eine Umfrage unter den 20.000 Kunden in Deutschland gestartet. Ziel der Umfrage war es, ein umfassendes Bild über die täglichen Herausforderungen der Kunden zu bekommen. Die Macher der Plattform präsentieren nun ein Profil des “durchschnittlichen” Tyre24-Händler-Kunden, das auf Basis der Anworten erstellt werden.