De-minimis fördert Alligator-Reifenmanagementsystem für Nfz

Mittwoch, 23 Januar, 2019 - 10:30
Die proaktive Messung während der Fahrt mit Informationsdisplay fällt als Fahrerassistenzsystem in das Förderprogramm De-minimis.

Für die Investition in das Reifenmanagementsystem sens.it HD von Alligator können Unternehmen finanzielle Unterstützung beantragen. Mit dem Förderprogramm De-minimis ermöglicht das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) Zuwendungsberechtigten monetäre Zuschüsse für Maßnahmen, die zu Sicherheit und Umweltschutz beitragen. Darunter fällt auch 2019 die dritte Ausstattungsvariante von sens.it HD der Alligator Ventilgruppe als Fahrerassistenzsystem.

Sens.it HD ist eine proaktive Luftdruck- und Temperaturmessung während der Fahrt mit Informationsdisplay für den Fahrer. Ein cloudbasiertes Datenbanksystem stellt Fuhrpark- und Werkstattleitern die aktuellen Reifendaten zur Verfügung. „Die temperaturkompensierte Drucküberwachung, die Temperaturüberwachung an sich, die einfache Befestigung des Sensors auf der Felge mit dem patentierten Textilgurt, die Aufzeichnung historischer Werte sowie die Möglichkeit, die gemessenen Daten neben dem Fahrer auch dem Werkstattleiter zu übermitteln, sind einzigartige Argumente für sens.it HD. Diese Konstellation gibt es so von keinem anderen Anbieter“, so Alexander Kay Steinberg, Geschäftsführer der Edgar Graß Spedition, der seine Fahrzeuge mit dem System ausgestattet hat.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der BRV erinnert an die Winterreifenpflicht für Nutzfahrzeuge und Busse. Bildquelle: BRV.

    Im Kontext der 52. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften (StVO und StVZO) vom 18. Mai 2017, gültig ab 1. Juni 2017, weist der BRV seine Mitglieder noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass Kraftfahrzeuge der Klassen M2, M3, N2 und N3 mindestens auf den permanent angetriebenen Achsen und den vorderen Lenkachsen - die Regelung für vordere Lenkachsen gilt ab 1. Juli 2020 - mit Winterreifen zu bestücken sind.

  • Nur 0,1 Prozent aller Reifen tragen laut Untersuchung der Lizeo Group den höchsten Labelwert „A-A" (Kraftstoffeffizienz – Nasshaftung). Bildquelle: Lizeo Group.

    Beim Kauf von Fahrzeugreifen soll das EU-Reifenlabel eine wichtige Entscheidungshilfe bieten. Verbraucherinnen und Verbraucher sollen sich so mit einem Blick über wesentliche Produkteigenschaften informieren können und auf dieser Basis ihre Entscheidung treffen.

  • Frontansicht der WH33, die ab Frühjahr erhältlich ist. Bildquelle: Wheelworld.

    Die neue WH33 ist ab dem Frühjahr 2019 für zahlreiche Fahrzeugtypen erhältlich. Ein Schwerpunkt in der Entwicklung lag auf der Arbeit an der Bremsfreigängigkeit, sodass auch große Bremsanlagen untergebracht werden können.

  • Spätestens in einem halben Jahr will Jörg Blin mit seiner Erfindung „Wheelguard" auf dem Markt sein. Bildquelle: Wheelguard GmbH.

    Mit seiner Erfindung „Wheelguard“ will Jörg Blin aus Wildeshausen die Sicherheit für Autofahrer erhöhen. Spätestens in einem halben Jahr will Blin mit dem intelligenten Radbolzen, der insbesondere Unfälle und Diebstähle verhindern soll, auf dem Markt sein.