Dębica Frigo SUV2 für preisaffine Autofahrer

Montag, 8 Oktober, 2018 - 09:15
Dębica führt den Frigo SUV2 in den Markt ein.

Dębica führt den Frigo SUV2 in den Markt ein. „Bei der Entwicklung haben wir ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, eine gute Performance zu einem günstigen Preis zu erreichen“, so Piotr Nagalski, Marketing Director für Dębica Europe.

Das speziell für SUV optimierte multidirektionale Profil vervollständigt das Winterreifenangebot der polnischen Reifenmarke. Der Frigo SUV2 ist in fünf Größen erhältlich: 235/65 R17 108 H XL, 225/65 R17 106 H XL, 215/60 R17 96 H, 225/60 R17 103 V XL und 235/60 R18 107 H XL.

Lesen Sie mehr zu den Reifenneuheiten der Wintersaison in der November-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • In Deutschland wünschen 66 Prozent der Befragten ein Fahrassistenzsystem, das sie bei der Durchfahrt durch Baustellen unterstützt.

    Fahrerassistenzsysteme erfreuen sich laut Continental-Mobilitätsstudie 2018 großer Beliebtheit: Jeweils etwa zwei Drittel der Autofahrer in Deutschland, den USA und China würden beispielsweise ein System nutzen, das sie bei der Durchfahrt in engen Baustellen unterstützt. Dabei sind die Zustimmungswerte in Deutschland und den USA in den vergangenen fünf Jahren nahezu stabil geblieben, während sie in China von 55 auf 68 Prozent zugenommen haben.

  • Umfrage von Nokian Tyres bezüglich der Erwartungen europäischer Autofahrer an Reifen. Bildquelle: Nokian Tyres

    Laut einer von Nokian Tyres in Auftrag gegebenen und vom Unternehmen YouGov durchgeführten Studie, wünscht sich knapp ein Drittel der europäischen Autofahrer, dass die Reifen an ihren Fahrzeugen durch den Einsatz von Sensorik in Zukunft selbstständig auf veränderte Wetterbedingungen reagieren. Befragt wurden Fahrer in Deutschland, Frankreich, Italien, Tschechien und Polen.

  • Diese zehn Tipps werden in der Textar-Broschüre „Sicher unterwegs im Frühling“ erläutert. Bildquelle: TMD Friction.

    Werkstätten können die turnusmäßigen Besuche ihrer Kunden, die im Zuge des Reifenwechsels in Bälde wieder anstehen, nutzen, um die Kundenbindung weiter zu fördern. Da während des Reifenwechsels beispielsweise der Blick auf die Bremse frei ist, kann der Zustand von Belägen und Scheiben ohne weiteren Mehraufwand kontrolliert werden.

  • Die zunächst unter dem Arbeitstitel „Mecanto“ initiierte Mobilitätsplattform geht unter dem Markennamen DRIVEMOTIVE an den Start.

    Die zunächst unter dem Arbeitstitel „Mecanto“ initiierte Mobilitätsplattform geht 2019 unter dem Markennamen DRIVEMOTIVE an den Start. DRIVEMOTIVE wird von der neu gegründeten Gesellschaft „Mecanto GmbH“ betrieben. Die Kooperation zwischen CARAT und unabhängigen Partnern aus Handel, Industrie und Technologie hat zum Ziel, die Geschäfte des Independent Aftermarkets zu stärken.